Marah Woolf - MondSilberLicht Bd. 1 {Rezension}

20 Januar 2015

Kurzbeschreibung: 


"Schon als ich dich das erste Mal sah, hatte ich das Gefühl, dass du gar nicht gut für mich bist." Keiner ihrer Albträume hätte Emma auf die drastische Veränderung in ihrem Leben vorbereiten können. Aber nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter ist sie gezwungen, in die verschlafene Hauptstadt der Isle of Skye, nach Portree, zu ihrem Onkel und dessen Familie zu ziehen. Das Letzte, mit dem sie rechnet ist, dass sie hier ihre große Liebe finden wird. Vom ersten Augenblick an verfällt sie Calums geheimnisvoller Ausstrahlung. Er zieht sie unwiderstehlich in seinen Bann, woran auch sein allzu offensichtliches Desinteresse nur wenig ändert. Sein widersprüchliches Verhalten macht ihn für sie nur interessanter. Aber diese Fassade beginnt zu bröckeln...und irgendwann gibt auch er den Widerstand gegen seine eigenen Gefühle auf. Als er ihr eines Tages seine wahre Identität verrät, flieht sie vor ihm. Doch es ist zu spät, längst ist sie ihm bedingungslos verfallen...







Meine Meinung:
"Als ich öffnete, standen zwei Polizistinnen vor mir. » Emma Tate?« Ich nickte."


Schon die ersten Seiten vermochten es mich in ihren Bann zu ziehen, sie ließen mich auch nicht mehr los, bis zum Schluss. Ich weiss noch genau wie ich das erste mal dieses Buch gelesen habe, sobald ich es beendet hatte wollte ich weiter lesen, und kaufte mir auch noch in dieser Nacht Band 2. Jetzt da endlich Band 1 als Print Ausgabe zu mir gefunden hat, musste ich es einfach nochmal lesen. Es stellte sich auch diesmal heraus, dass es ein großer Fehler war nicht alle 3 Teile zu bestellen. :( Es ist eine Geschichte so fesselnd und interessant wie keine andere. Eine längst vergessene Sage, ein Mythos einer mir nicht bekannten Welt, eine faszinierende Geschichte über eine Liebe, einen Clan und eine ganze Welt die mich nicht mehr los lies. Der Schreibstil der Autorin ist einmalig, sehr flüssig und leicht, ohne jedoch dabei banal oder einfach zu wirken. Es ist eine Erzählung mit hohem lese Niveau, jedoch verständlich und angenehm leicht zu lesen erzählt. Die bekannten Geschichten die hier auftauchen sind von der Autorin mit frischen, neuen, interessanten Mythen aufgepeppt worden.


Dieses Buch, bzw. die Erzählungen und die Geschichte hinter dem ganzen enthält auch Stoff für 1000 verschiedene Fortsetzungen. Marah Woolf könnte uns aus dieser Geschichte leicht noch ganz viele andere, spannende Geschichten Erzählen. Es freut mich auch das diese Reihe keine Trilogie bleiben soll. Noch mitten diesen Jahres soll Band 4 erscheinen, was mein kleines Bücherherz natürlich höher schlagen lässt.


Die Protagonisten sind mir alles sehr sympathisch, die Autorin schafft es wirklich das ich mich zu jedem hingezogen fühle. Emma ist mir von Anfang an sympathisch. Sie ist für mich eine so mutige Person und starke Person. Trotz der vielen Rückschlägen die sie durchleben muss, bleibt sie tapfer und durchgehend nett und liebenswert. Besonders hat es mir auch ihre Familie angetan, angefangen von ihrer Cousine Amelie bis hin zu ihrem Onkel Ethan.


Zur Story an sich möchte ich gar nicht viel erzählen. Man muss es einfach gelesen haben.


Cover:
Das Cover der 2 Auflage gefällt mir um WELTEN besser als die erste. Es ist wunderschön gestalten, ich würd mir nur wünschen das von dem verträumten Cover "geschnörksel" auch etwas ins Buch finden würde. (Zu beginn eines Kapitels zum Beispiel) das fände ich dann wirklich MEGA Schön. :)


Fazit:
Die Geschichte ist für mich Wahnsinnig mitreissend, einmalig, fantasievoll - es lässt einen so einfach in eine, für mich vergessene Welt versinken.

Grenzgeniale Idee der Autorin, wunderbar verpackt und super toll rübergebracht.


Dieses Buch bekommt verdiente 5 Eulen von mir. Wenn ich könnte würde ich sogar 6 geben. :)


Kaufen, lesen und Lieben lernen. 1 Tipp am Rande- bestellt euch lieber gleich alle 3 Teile, ich muss jetzt wieder warten bis teil 2 und 3 in Print-Ausgabe zu mir nach hause kommen :(





Kommentare: