Anie Parker - Shadows of Night {Rezension}

02 Januar 2015


Kurzbeschreibung: 
»Wenn man so verzweifelt ist, dass man nicht einmal mehr vor dem Tod Angst hat, wovor sollte man sich dann noch fürchten?« Das Leben der 26-jährigen Sterblichen Katlynn Harris wird vom einen auf den anderen Tag durcheinandergewirbelt, als ihre Mutter von Vampiren der Shadows of Night ermordet wird, die in der Gegend um Atlanta ihr Unwesen treiben. Victor Stone, ein 159 Jahre alter Vampir, rettet Katlynn vor dem Bösen, indem er sie kurzerhand einfach entführt. Gegen ihren Willen wird sie in eine Welt voller Vampir-Angelegenheiten hineingezogen und kann sich zu allem Überfluss ihrem äußerst attraktiven Entführer irgendwann nicht mehr entziehen. Dieser hat jedoch erst einmal ganz andere Probleme am Hals, da er aus Versehen zwei Unschuldige ermordet hat und nun um sein eigenes Leben bangt. Als auch noch Victors eifersüchtige Ex-Bettgenossin Jane ihr das Leben zur Hölle macht, wünscht sich Katlynn schon bald, niemals in diesen ganzen Schlamassel hineingezogen worden zu sein… 


Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seiten : 382



Inhalt:
" Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende. "

Katlynn´s Leben ändert sich schlagartig, als sie Ihre Mutter tot auffindet. Aber das ist noch nicht genug Veränderung in ihrem Leben, nein, sie wird entführt und sie muss auch noch am selben Tag herausfinden das Vampire existieren und anscheinend jetzt auch hinter ihr her sind. Wird sie das alles durchstehen ?

Meine Meinung:
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, er war flüssig und lies sich leicht lesen. Es war eine Mischung aus Lara Adrian (Midnight Breed ) und Shades of Grey. Es hat mir durchgehend gut gefallen und habe es verschlungen, jedoch hat mir stellen weise doch etwas gefehlt. Ich könnte nicht mal genau sagen was, aber es war etwas das ich vermisst habe. Stellenweise war mir vl einfach zu viel Action und dann wieder etwas länger nichts gepaart mit heissen Liebesszenen. Was jetzt nicht unbedingt schlecht ist. Aber ich denke mir hat es auch gefehlt mehr von den Protagonisten zu erfahren, da für ein Buch doch sehr viel geschehen ist. (Obwohl wie ich finde die Schrift sehr klein ist und dadurch echt viel infos in die wenigen Seiten reingequetscht wurde) Ich glaub ich hätte lieber 2 Teile gehabt, mit etwas mehr pausen zwischen den Action und Liebesszenen und hätte gern noch mehr von den Protagonisten kennen gelernt. Die Liebesszenen waren so wunderbar beschrieben und auch alles andere  im Buch war mitreissend und spannend, so das es mir sehr leid getan hat das dass Buch zu Ende ging. Ich könnt mir sogar vorstellen das es eventuell noch einen Band geben wird, diesen würde ich mir sicherlich auch Kaufen. Ich würd mir nur wünschen das die Autorin ihren hervorragenden Schreibstil noch mehr nützt und die ganze Sache etwas "hinauszögert" bzw. "erweitert" in der Geschichte.

Cover :
Gefällt mir gut. Der Farbverlauf und auch das Material fühlt sich gut an :)

Fazit:
Gekauft, gelesen und verschlungen. Es ist keine schwere Kost, deswegen kann man es wunderbar zwischendurch lesen :) Für alle Fans der Midnight Breed Reihe eine Empfehlung und natürlich auch für alle die etwas  Romantische, erotische Vampirgeschichten mit einem hauch Spannung gern lesen :)

Von mir bekommt dieses Buch definitiv 4 Eulen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen