22 Juni 2015

{Rezension} Greg Woolf - ROM || 4 Masken

Kurzbeschreibung: 

Das neue Standardwerk!

Rom hat die Welt unterworfen und sie zivilisatorisch und politisch geeint. Souverän und stilistisch bravourös schildert Greg Woolf, wie es gelang, diesen bis heute einzigen Weltstaat der Geschichte zu sichern und ihm Dauer zu verleihen: ein packender Parcours durch 1500 Jahre Weltgeschichte.


»Ein großartiges Buch.«

Clemens Schlip, Die Tagespost, 5.5.2015



»Woolf erzählt diese Geschichte nicht als Erster. Aber in seinen Händen und seiner luziden Prosa sind das Römische Reich und die Denkaufgaben, die es weit über die Alte Welt hinaus stellt, wieder eine aufregende Angelegenheit.«

Uwe Walter, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.4.2015

Triumph und Leistungen einer Weltmacht: Greg Woolf, einer der international renommiertesten Historiker für das antike Rom, betrachtet die Geschichte der römischen Republik und Kaiserzeit als Einheit. Dadurch lässt er ganz Europa und die Mittelmeerwelt vor unseren Augen lebendig werden. Alle wichtigen Facetten der römischen Zivilisation kommen zur Sprache. Der Autor zeigt, wie das Römische Reich funktionierte, und behandelt es im Zusammenhang anderer Reiche von China bis Peru. Allerneueste archäologische und historische Erkenntnisse lassen den weltgeschichtlich einzigartigen Erfolg Roms in einem neuen Licht erscheinen. Nicht zuletzt geht es um die alles bedeutende Frage: Warum konnte gerade Rom unter allen uns bekannten Imperien so lange überdauern und eine derart unvergleichliche Wirkung ausüben – bis zum heutigen Tag? (quelle: Klett-Cotta)






Aus dem Englischen von Andreas Wittenburg 
(Orig.: Rome. An Empire's Story)

1. Aufl. 2015, 495 Seiten, 
gebunden mit Schutzumschlag, mit zahlreichen Karten und Abbildungen

ISBN: 978-3-608-94848-6



Meine Meinung: 


"Die Biographie eines Weltreichs"




Wahnsinn. Ich liebe ja solche Bücher und auch bei diesem dachte ich mir "Ach mal schnell durchblättern und etwas schmökern" Aber nein, das Buch ist so fesselnd geschrieben das ich es einfach durchlesen musste. 

Es hat wirklich sehr spannende und sehr interessante Details die einem packen und nicht mehr loslassen. Der Schreibstil ist wirklich sehr angenehm und gar nicht "trocken" wie ich es meistens von solchen Büchern gewohnt bin. In einem Flotten und sehr flüssigem Tempo werden wir mit genommen in das Weltreich Rom. 

Natürlich enthält es für Leute die sich mit dem Thema Rom beschäftigen nichts bahnbrechendes "neues" aber es hat doch einen ganz neuen, eigenen Stil und hat mich daher in keinster Weise "gelangweilt". Das einzige was ich etwas Schade fand (deswegen auch der eine Stern/Maske Abzug) ist das doch recht wenige Abbildungen vorhanden sind. JA, ich hab es einfach sehr gern wenn sich viele Karten, Abbildungen von Ausgrabungen uvm. im Buch befinden. 


Cover: 
Das Cover gefällt mir sehr gut. Der Umschlag hat eine sehr gute Qualität und macht sich wunderbar im Bücherregal :) 


Fazit: 
Für alle "Neueinsteiger" und alle Rom begeisterten ein muss. Sehr spannend und schnell durchgelesen. 

Daher bekommt dieses Buch von mir volle 4 Masken. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen