»Julia Adrian - Abseits der Fantasie « Autoren Interview mit Christine Christl

19 August 2015

Und wieder durfte ich für euch ein super tolles Interview führen! Diesmal mit Julia Adrian!! 
Viel Spaß :)

©Julia Adrian

Wie heissen sie und woher kommen sie ?
Mein Name ist Julia Adrian und ich komme von der Nordsee, geboren wurde ich aber in Bonn.

Wie sind sie zum Bücher schreiben gekommen?
Vielleicht vererbt sich sowas ja. Meine Mama wollte immer schreiben – am liebsten eine neue, modern Version von Sherlock Holmes. Hat sie nie getan, dafür mir ihre Träume weitergegeben. Vielleicht wage ich mich irgendwann an eine Holmes-Adaption.


Was war das erste was sie je geschrieben haben? (Gedicht? Geschichte?..)
Das erste? Damals konnte ich selbst noch nicht schreiben, ich diktierte meinem Opa eine Geschichte über ein Haus auf einer Wiese und zeichnete Bilder dazu. Selber zu schreiben began ich erst in der Schule.

Ab wann wussten sie das sie Autor(in) werden wollten?
Früher lautete mein Berufswunsch: Mutter, Maler, Millionär. Irgendwann änderte sich das, aber eine richtige Vorstellung von der Zukunft hatte ich nie. Schreiben wollte ich immer, aber als Autorin habe ich mich nie gesehen. Erst seit diesem Jahr steht für mich fest, dass ich genau das sein will und für diesen Traum kämpfe ich!

Woher kommen Ihnen die Ideen für ihre Romane und Geschichten?
Vieles Träume ich irgendwie. Meistens entstehen bei mir die Geschichten in Gesprächen mit anderen, oder beim Schreiben selber. Die Idee zur 13ten Fee kam durch meinen Sohn und unsere allabendlichen Märchenvorleserituale.

Wo arbeiten sie am liebsten? Und wann? (Abends, morgens ? Im Freien, Schreibtisch.. )
In der Küche, abends, wenn alle im Bett sind. Ein paar Kerzen, etwas zum Essen, leise Musik. Das ist perfekt! Ich wünschte die Nacht hätte mehr Stunden und ich müsste nie schlafen!

Wie lange brauchen Sie im schnitt bis das Buch publiziert werden kann?
Bei der Fee habe ich vom ersten geschriebenen Wort bis zur Veröffentlichung genau ein halbes Jahr gebraucht. Wie sich das weiter entwickelt werde ich sehen, den jetzt ist zusätzlich zum Schreiben sehr viel Marketing und Verwaltung dazu gekommen. Sehr Zeitraubend.

Woher holen sie sich Inspirationen, wenn sie mal nicht mehr weiter wissen ?
Ich telefoniere mit meinen Freundinnen, skype mit ihnen, lasse sie Testlesen, fahre zu meiner Mama und spreche mit ihr über mein Buch. Und durch die neuen Blickwinkel, die sich ergeben, wächst die Geschichte. Ich liebe solche Gespräche – ohne sie, gäbe es meine Bücher nicht.

Verarbeiten sie eigentlich ihre Erlebnisse, aus ihrem Leben bzw Umfeld auch in den Büchern?
Ohje. Keine Ahnung. Momentan nicht. Zumindest nicht bewusst. Aber ich denke, dass immer ein Teil von uns selbst in unsere Geschichten fließt. Als Autor kann man nicht völlig unbeteiligt sein. Ich kann das zumindest nicht.

Wie sieht der Arbeitsaltag eines Schriftstellers aus? (Haben sie überhaupt einen?)
Stressig. Mein Alltag ist bestimmt von meinen Kindern, dem Haushalt und meinen Versuchen Zeit zu klauben, um nach Mails zu gucken, ein paar Wörter zu schreiben, eben den AmazonRang zu verfolgen.

Welche Medien, Seiten oder Bücher benützen sie für Recherchen?
Wikipedia. Google. Kindermärchenbücher, die Originalen der Grimm.

Welche Tipps haben sie für junge Autoren und für die die es noch werden wollen?
Niemals aufgeben. Weiterschreiben. Schreiben, schreiben, schreiben. An sich glauben. Geduld aufbringen. Entscheidungen treffen und damit leben.

Gibt es derzeit neue Projekte? Worauf dürfen wir uns in Zukunft freuen?

Ich arbeite gerade an viel zu vielen Projekten gleichzeitig. Fee 2 natürlich, dann eine Inseldystopie, ein Schwesterndrama und ganz neu: an einem ChickLit Versuch zum Stürmen der AmazonCharts in Zusammenarbeit mit Fenja Kubin, einer befreundeten Autorin. Mal schauen.






Und hier geht es zu meiner Rezension von DIE DREIZEHNTE FEE 

Ich hoffe ihr hattet Spaß bei diesem Interview :) 

Kommentare:

  1. Uiiii ich liebe solche Interviews
    Freu mich schon mega auf den zweiten Teil *.*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich wenn euch die Interviews gefallen :)

      Ich freu mich auch schon mega !!

      xo

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch erstmal Christl...Ich mag deine Interviews sehr :-) mach weiter so ;-)

    AntwortenLöschen