BlogTour Tag 2 || Verzaubert : Geheimnisvolle Nachbarn || Erwachsenwerden

14 Juni 2016

Gestern hat die BlogTour bei der lieben Kathrin begonnen. Sie hat euch das Buch einmal vorgestellt. ❤︎ Heute geht es bei mir weiter mit dem Thema "Erwachsen werden". Natürlich wieder mit tollen Gewinnspielen! Ich hoffe, ihr habt Spaß bei der BlogTour!




Erwachsen werden. Das Thema an sich hat mir am Anfang einige Probleme bereitet. Wo fange ich an? Auf was konzentriere ich mich? Und dann die Frage nach längerem Grübeln: Wann ist man eigentlich Erwachsen?

Mit 15 denkt man sich bei jedem 20-Jährigen Menschen "DER IST ERWACHSEN". Mit 20 sieht man die 30-Jährigen als Erwachsen an ..... Und jetzt bin ich 27 Jahre alt und fühle mich aber noch immer nicht wirklich Erwachsen. Was zeichnet uns also aus, um Erwachsen zu sein? Ist es wirklich nur das Alter? Sind es unsere Taten? Unsere Einstellungen? Oder ist man dann doch erst Erwachsen, wenn man selbst Kinder hat? Will ich überhaupt je "Erwachsen" werden?

Ich denke nämlich, dass wir in der heutigen Zeit schon viel zu früh dazu gezwungen werden Erwachsen sein zu müssen. So wie Effi, die Protagonistin, die sich überlegen muss, was sie nach der Schule machen möchte. Man arbeitet sein ganzes bisheriges Leben für die Schule, für Tests und dass die Eltern einen nicht einen Kopf kürzer machen. Und dann PUFF. Steht man hier, man hat keine Ahnung von nichts und muss sich entscheiden, was man den Rest seines Lebens machen möchte. Ich finde diese erste Entscheidung ja schon viel zu früh. Ich musste mich mit 15 Jahren bereits entscheiden, was ich machen möchte. Damals dachte ich noch "SCHNELL SCHNELL Geld verdienen, Schule wer will das schon?" Tja, nun habe ich damals eine Ausbildung gemacht und bin mit dieser erst "groß" geworden. Mit der Zeit habe ich gemerkt, dass dies aber gar nichts für mich ist. Nun aber mit 27 Jahren muss man eine eigene Wohnung und sein Leben, das man sich aufgebaut hat, erhalten. Ich zahle Rechnungen und gehe einkaufen (Essen, keine Kleidung ^^). Macht mich dies also Erwachsen? Ich habe Dates, die manchmal sogar noch komischer und kindischer sind, als die, die ich mit 17 hatte. (Männer werden, glaube ich, nicht Erwachsen. Nur die Spielzeuge werden teurer!) Also im Grunde hat sich seit meinem 17. Lebensjahr nicht viel verändert. Dieselben Diskussionen mit den Männern, die ewige Frage "Ist er der Richtige?", die gleiche Unlust die Wohnung zu putzen (nur dass man jetzt eine ganze Wohnung zum Putzen hat und nicht nur ein Zimmer...) Tja, der einzige Unterschied ist der, dass man Falten bekommt. Ich bin nicht mehr so stressresistent wie damals. Macht mich das also zu einer Erwachsenen ?

Also was ist es nun wirklich, was einen zum "Erwachsenen" kennzeichnet? Irgendwie finde ich auch, dass es alle anderen besser machen als ich. Wie ich mich am besten zum Thema "Erwachsen sein" beschreiben kann?

DAFÜR hab ich euch dieses Bild aus dem Internet gesucht. Das beschreibt mich einfach zu 100% ^^




Natürlich gibt es auch wieder etwas zu Gewinnen!

Die Gewinne: 

1 Preis – 1 Überraschungspaket

2. – 7. Preis je 1 Goodiepaket

Was ihr dafür tun müsst? Beantwortet mir einfach diese Frage:

Wie seht ihr das Erwachsen werden? Was ist für euch "Erwachsen sein"? 

Und schon seid ihr im Lostopf!




Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 19.6.2016 um 23:59 Uhr.





Kommentare:

  1. Das erwachsen werden ist schon ein Großer verlauf im Leben und sicher nich immer leicht, alleine um sich selbst als Person und Mensch zu finden. Jeder macht gewisse Szenen in seinem leben durch und macht so seine Erfahrungen doch eine Hand die lengt und es vielleicht einfacher macht ist immer Hilfreich!
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Danke für deinen schönen Beitrag.
    Ich finde, dass das Erwachsen werden nicht leicht ist und schon ein grßteil unseres Lebens einnimmt. Man kann ja nicht von heut auf morgen wisser, wer man ist, was man machen will und was man werden will, das dauert schon ein paar Jahre, die Zeit beanspruchen werden. Deshalb finde ich,dass diese Zeit die schwerste sein wird, da man erst durch unseren eigenen Erfahrungen, die man in laufe der Zeit macht, weiß wer man ist und was das richtige ist.
    Liebe grüße Shuting :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    sehr schöner Beitrag von dir und ich finde mich auch darin wieder. Irgendwie habe ich immer noch nicht das Gefühl erwachsen zu sein. :) Dabei gilt man ja zumindest vor dem Gesetz seit seinem 18. Lebensjahr als erwachsen. Schwieriges Thema. :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  4. Vor dem Gesetz ist man ja mit 18 Jahren erst erwachsen, aber normalerweise ist das ein längerer Prozess, man wird selbstständig und erlebt viele Dinge, die einem reifen lassen.

    Liebe Grüße,

    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Christine,

    ich sehe erwachsen werden bzw sein so, das man mehr an wichtigere Verantwortungen hat/erhält meinetwegen von den Eltern/Arbeitgeber. Das man selbständiger, an Dinge wie Ausbildung und Auto fahren oder eine eigene Wohnung hat, wird. Ja und auch ich muß ab und wann feststellen, das ich in recht vielen Dingen, weil mir hier und dort die Erfahrung fehlt, auch noch nicht vollständig erwachsen bin.

    Dein Beitrag war gut.

    Habe eine schöne Lesezeit. Alex

    AntwortenLöschen
  6. Ja, es ist wirklich eine schwierige Frage, wobei ich eher finde, daß man heutzutage mehr Zeit hat, erwachsen zu werden. Wenn ich das da noch mit meinen Eltern oder gar Großeltern vergleiche, hat man heute doch mehr Möglichkeiten. Erwachsen zu sein ist auch für mich ein schwierig zu definierender Begriff. Rechtlich gesehen ist man es mit 18, aber hier ist es wirklich nur die Seite der Verantwortlichkeit für das Tun und Handeln. Erwachsen zu sein umfaßt für mich aber auch eine Geisteshaltung. Man wird sich seiner Taten vollauf bewußt, ist selbstständig und verantwortungsvoll. Ich denke, das ist ein Prozeß, der nie zur Gänze abgeschlossen ist, bei dem einen früher einsetzt, während der andere es bewußt oder unbewußt länger hinauszögert.

    Liebe Grüße

    Shaakai

    AntwortenLöschen
  7. Hallo :)

    ich denke einfach an Handlungen, die reif sind. Das gehört zum wirklichen erwachsen werden dazu. Man kann zwar vom Alter her schon volljährig sein und vor dem Gesetz als Erwachsener gelten und auch so behandelt werden, aber ob man dann schon wirklich richtig erwachsen im inneren seiner Selbst ist, das lässt große Fragen offen. Ich bin sogar dafür, dass man nicht unbedingt gleich mit 18 als erwachsen gelten sollte.

    Ganz liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Hallo und guten Tag,

    Erwachsen werden und es wirklich dann auch sein gerade ab dem magischen 18. sind nach meiner Meinung zwei verschiedene Paar Schuhe...

    Erwachsen sein/werden bedeutet auch Erfahrungen sammeln ...positive und negative und ich denke mir...da müssen auch Eltern egal, ob Mama oder Papa loslassen können. Denn sonst wird das nichts mit dem Erwachsen werden.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    ich denke, dass man das mit dem Erwachsen sein oder werden nicht überbewerten sollte. Ich bin schon das 2. Mal volljährig geworden und kann trotzdem manchmal kindisch sein. Weiterhin vertrete ich die Meinung, dass man Erwachsen sein nicht am Alter festmachen kann, sondern vielmehr darauf, dass man weiß in welcher Situation man sich so verhalten sollte.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    das Erwachsenwerden ist auf jeden Fall schwierig... ich denke erwachsen zu sein bedeutet, Verantwortung zu übernehmen und ein eigenes Leben zu haben...

    LG

    AntwortenLöschen