Rebekka Pax - Das Herz der Harpyie {Rezension}

26 März 2015

Kurzbeschreibung: 

Was passiert, wenn deine Träume plötzlich Realität sind? Und was, wenn du im Schlaf einen Fehler begehst ... wer muss die Konsequenzen dafür tragen?

Die siebzehnjährige Milena hat schon immer eine seltsame Begabung im Umgang mit Vögeln gehabt. Doch während sie tagsüber ein gewöhnliches Schülerpraktikum auf einer Vogelstation absolviert, streift sie im Schlaf als riesiger Raubvogel durch die Lüfte und sieht Menschen sterben. Immer wieder, jede Nacht. Bis sie auf den ungewöhnlich anziehenden John trifft und ihm in Vogelgestalt das Leben rettet. Ein folgenschwerer Fehler. Denn Milena ist eine Harpyie, eine Kreatur der Götter, die ihren Wünschen zu folgen hat...


A: 13,40 €
CH: 19,50 sFr
Seiten 400 
Alter ab 14 Jahren 
ISBN 978-3-551-31362-1 


Meine Meinung/Inhalt: 

"»Wenn wir überleben, ja. Aber ich weiß nicht viel. Das Einzige, was ich weiß, ist ... Ich bin eine Harpyie, seit zwei Tagen bin ich eine Harpyie!«"

Die Geschichte hatte mich schon beim Klappentext gepackt. Ich konnte es kaum erwarten es zu beginnen. Die Autorin kannte ich bis dahin noch nicht. Aber ihr Schreibstil gefiel mir von der ersten Seite an sehr gut. Ich kam wahnsinnig schnell in meinen Lesefluss hinein und habe das Buch auch rasant beendet. Es ist eine Spannende Geschichte um den Mythos der Harpyien sowie auch allgemeine Griechische Mythologie. 

Milena hat bereits seit fast einem Jahr komische und wirre Träume, doch sie dachte bis vor kurzen nicht wirklich viel darüber nach. Sie brachte in ihren Träumen die verstorbenen Seelen in die Unterwelt, sie wusste nicht wie oder warum, aber etwas in ihr wusste was sie zu tun hatte und wusste wie sie es anstellen sollte. Jedoch ändert sich das alles mit einen Traum, in dem sie das erste mal nicht einfach so mitspielen wollte, sie wollte das Leben des Jungen einfach nicht nehmen. Doch das sie sich mit dieser Entscheidung, gegen die Entscheidungen von Göttern stellt, damit hätte sie nie gerechnet. Es beginnt ein "spiel" das seit Jahrhunderten Tobt, sie wird mit hineingerissen und wird selber ein teil des Spieles. Wer wird jedoch Gewinnen? Kann sie ihrer "Bestimmung" entfliehen? Was bedeuten diese Träume? Sind sie real? Was ist mit dem Jungen passiert? 

Milena war mir von Anfang an Sympathisch, ich fand es stellenweise sogar fast schade das man relativ schnell mit in die Geschichte mit einbezogen wurde und es nicht ewig lang hinausgezögert wurde. Ich hätte doch noch gern Milena's "normalen" Alltag kennengelernt. Auch die ganze Geschichte über die Vögel, und wie halt dann alles so gekommen ist wie es gekommen ist, ist eine Frage die zu ende noch offen bleibt. Jedoch ist die Geschichte so in sich doch abgeschlossen. Ich bin halt jemand der die Mythologien liebt und sehr gerne ALLES erfährt. Wie wird man zur Harpyie? Warum gerade sie? ... Es ist aber dennoch ein gelungener "Abschluss". (Jedoch würde ich nicht -nein- zu einem zweiten Teil sagen :) ) 

Ich finde das in diesem Buch Mythologie, Geschichte und die Erzählung der Hauptprotagonisten super ineinander fliessen und sich toll ergänzen. Auch John ist mir sehr sympathisch. Das Buch ist voller Spannung und Abenteuer und Gefahren das es wirklich sehr interessant war das Buch zu lesen.  Es gab wirklich nicht mal ein Kapitel wo ich mir dachte "Ach jetzt könnte es doch schneller gehen", nein es war durchgehen Flüssig und Spannend geschrieben. Auch in diesem Buch gab es immer zu Anfang jedes Kapitels ein Gedicht passend dazu, dies gefiel mir auch sehr sehr gut.


Cover: 
Das Cover finde ich wunderschön, interessant und perfekt zu der Geschichte. 

Fazit: 
Alle die gerne Götter Geschichte, Mythologisches und spannendes Lesen sind mit diesem Buch super beraten. Es hat einfach alles was man sich wünschen kann. Die Perfektion dahinter klingt vielleicht im Nachhinein schon fast langweilig, aber nein ist es wirklich nicht. Es hat mir sehr sehr gut gefallen und auch das es mich nicht unbedingt umbringt das es noch keinen zweiten Teil gibt finde ich mega ansprechend. Zur zeit sind ja reihen mega in Mode und mich macht es ja immer wahnsinnig wieder mal warten zu müssen. Jedoch würde ich, wie schon gesagt auch einen zweiten Teil HERZLICHST begrüßen. Da wär ja noch die Frage wieso sie eine Harpyie ist.... und noch einiges anderes :) was ich hier jetzt nicht erwähne da ich euch nicht Spoilern möchte :) 

Definitive Kaufempfehlung von mir. Verdiente 5 Eulen. 



Kommentare:

  1. Das Cover ist ein Traum *_*
    Deine Rezi macht mal neugierig!
    Ich glaub ich schreibs gleich mal auf die Wuli
    Alles Liebe
    Jeanne

    AntwortenLöschen
  2. Das Cover ist ein Traum *_*
    Deine Rezi macht mal neugierig!
    Ich glaub ich schreibs gleich mal auf die Wuli
    Alles Liebe
    Jeanne

    AntwortenLöschen