Tweet Dienstag || Lesestress, neueste Form von Burnout oder ein Blogger Thema?

08 März 2016

☞ Christl Erzählt. PLUS LESEZEICHENSET VERLOSUNG❤︎

Wiedermal ist es soweit. Eine Woche ist rum und ich sitze hier und überlege, was ich mehr oder weniger Interessantes so mit euch teilen könnte. Ich schaue also so in mein schlaues Notizbuch, in dem ich fast alles festhalte. (Ja, bald muss ich mir aufschreiben "NICHT VERGESSEN ZU TRINKEN", sonst vergesse ich das wahrscheinlich auch XD ) Aber ich schweife ab. 

Ich sitze also da und lese, was letzte Woche alles passiert ist und diese Woche noch passieren sollte. Und da war sie dann wieder - Meine LESELISTE - 
Ich hatte schon früher Leselisten, und klar, als rezensierende Bloggerin hab ich sie erst recht. Doch den Stress, der damit verbunden ist, sehen viele nicht wirklich. Früher habe ich zwar etwas weniger gelesen, aber dafür jedes Mal mit Begeisterung. Immer häufiger fällt mir nun aber auf, dass ich mir selber einen immensen Druck mache. Denn: "Es muss ja noch dieses Buch gelesen werden, OCH und dieses will ich auch noch unbedingt lesen. Und: OH GOTT, die Reihe geht ja auch schon wieder weiter!" Und zwischen drin dann natürlich die Rezensionsexemplare, die man ja schließlich auch nicht Jahre lang herum liegen lassen kann. 

Also frage ich mich, machen wir uns den Stress selber? Oder ist das doch so eine kleine Blogger-Krankheit? 

Ich weiß von Freunden, die nicht bloggen, dass auch sie sich Druck und einen gewissen Stress machen, denn man möchte ja mitreden können, auf dem neuesten Stand der Dinge sein und natürlich nichts von seinem Lieblingsautor verpassen. 

Hat man denn dabei wirklich noch richtig Spaß beim Lesen? Oder sollte unser Arzt uns bald krank schreiben, weil wir einen Leseburnout haben? 

Was sagt ihr dazu? Lest ihr noch gerne? Macht ihr euch einen Stress? Wächst euer SUB auch immer höher und ihr kommt nicht hinterher? 

Unter allen Kommentaren werde ich ein LESEZEICHEN SET verlosen :) Damit ihr auch immer genügend Lesezeichen für eure Bücher habt :) :* 


Eins ist auf jeden Fall klar, wir können uns nicht darüber beschweren, dass es zu wenige Bücher auf dieser Erde gibt. ☺︎

Und damit wünsche ich euch einen wunderschönen Buchstressfreiendienstag❤︎




Kommentare:

  1. ich lese noch sehr gern aba ab und an is scho a bissl a stress dabei.....

    lg
    kathi

    AntwortenLöschen
  2. Also ich finde Bloggerthema. Bekomm ech5 ein Burnout wenn ich moch mehr Bücher bekomme ��������
    LG krissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Stimmt... Ich weiss manchmal wirklich nicht mehr wo ich eigentlich anfangen sollte...

      Aber hab das wie gesagt auch schon bei NICHT Bloggern gesehen... Wird wohl bald ne neue Volkskrankheit :) Urlaub / Krankenstand wegen Leseburnout oder so

      xo
      Christl

      Löschen
  3. Ich kann sagen, ich kenn das auch. Ob das jetzt in dem halben Jahr, seit ich auch blogge, sich gesteigert hat.. vielleicht, manchmal ja. Gerade, wenn man eben auch noch Rezensionsexemplare da hat, bei Leserunden mitmacht und dann aber auch noch die eigenen Bücher lesen möchte, SuB abbauen, usw xD Ich nehm mich bissl zurück, hab auch seit diesem Jahr für jeden Monat ne Liste, welche Bücher ich gern lesen mag und welche vielleicht noch gelesen werden können, wenn ich die "Haupt"-Bücher durch hab.. das nimmt mir bissl was.
    Und ja, mein SuB wächst noch (ich sollte ihn mal aktueller halten xD), aber das stresst mich weniger xD

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann genau nachempfinden, was du meinst. Seit ich Reziexemplare bekomme hat sich mein privater Sub drastisch vergrößert.
    Ich setzte mich mit den Verlagsbüchern schon selber unter Druck. Leider kommt es dann aber auch zu einer Leseunlust und das finde ich schade. Schlimm finde ich es, wenn ich mir eine Reihenfolge Liste erstelle, welches Rezensionsexemplar ich wann lese, und man schickt mir wieder einfach ein Reziexemplar zu, was meinen Pan wlieder völlig über den Haufen wirft.

    Ich glaub damit müssen wir noch lernen umzugehen. Denn ich selber habe festgestellt, das die Verlage dass überhaupt nicht so eng sehen, wie wir es meinen.
    Liebe Grüße von deiner Blogger Kollegin Petra von Leserattes Bücherwelt.http://leseratte1969.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, dass kenne ich leider auch. Ich mein, ich freu mich riesig über jedes Überraschungs-Verlags-REzi-Buch... aber es haut einem doch die ganze gute Planung um. Ich glaub auch das man das alles etwas mehr planen sollten, bzw. stressfreier sehen sollten. Ich denke auch das gerade Verlage es verstehen wenn mal was nicht sofort passiert,...

      gut ding braucht weile :)

      xo

      Löschen
    2. Also ich Blogge nicht , aber Lesebournout kenn ich...wenn ich mir überlege wieviele Bücher in meiner Wunschliste sind (im Moment 332Stk)zu Hause liegen 5 noch nicht gelesene Bücher und ca. 30 auf dem Kindle, dann denke ich immer, "Du musst schneller lesen"...schneller...schneller...Lach. Ja so setzt man sich selber unter Druck. Menschen sind schon ne Bekloppte Spezies.

      Löschen