Elizabeth May - Die Feenjägerin Bd. 1 {Rezension}

01 April 2015

Kurzbeschreibung:

Schön, talentiert und tödlich – Aileana Kameron hat nur ein Ziel: die Feen, die ihre Mutter getötet haben, zur Strecke zu bringen


Ballsaison im Edinburgh des Jahres 1844: Jeden Abend verschwindet die junge und bildschöne Aileana Kameron für ein paar Stunden vom Tanzparkett. Die bessere Gesellschaft zerreißt sich natürlich das Maul über sie, aber niemand ahnt, was die Tochter eines reichen Marquis während ihrer Abwesenheit wirklich tut: Nacht für Nacht jagt sie mithilfe des mysteriösen Kiaran die Kreaturen, die vor einem Jahr ihre Mutter getötet haben – die Feen. Doch deren Welt ist dunkel und tückisch, und schon bald gerät Aileana selbst in tödliche Gefahr ...



Originaltitel: The Falconer-Trilogy Book 1
Originalverlag: Gollancz
Aus dem Amerikanischen von Kathrin Wolf 
DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Paperback, Broschur, 400 Seiten13,5 x 20,6 cm
ISBN: 978-3-453-31609-6
€ 13,99 [D] € 14,40 [A] CHF 20,50 

Meine Meinung/ Inhalt: 
" Ich muss diese verfluchte Kreatur finden, bevor sie ihr Opfer ködert. Mein Instinkt rät mir, den ball zu verlassen, die Fee ausfindig zu machen und sie abzuschlachten." ... Seite 17.

Eine Wahnsinns Welt, eine super geniale Geschichte und eine Hauptprotagonistin die jeden Hercules als Schwächling dastehen lässt. Sie ist Taff, Mutig, schön und voller Wut. Es ist endlich mal eine Hauptprotagonistin nach meinem Geschmack, sie braucht definitiv keine Männer an ihrer Seite. 

Es spielt in Schottland um 1844, jedoch ist die Welt doch etwas anders als wir sie kennen. Sie ist düster voller Märchen, Sagen und Techniken die wir so nicht kennen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und leicht, obwohl ab und zu Wörter auftauchen mit denen man nicht gleich etwas anfangen kann. Step by Step wird man aber immer etwas mehr in diese Welt hineingeführt. Es gibt sehr viele kämpfe und sehr vieles zum Erleben. Auch gibt es doch viele Sachen auf die man erst nach und nach darauf kommt. Es gefällt mir sehr gut wie das buch aufgebaut ist und wie flott und spannend es geschrieben ist. Die Autorin hält sich nicht mit Nichtigkeiten auf. Auch eine Liebesszene ala "Twilight" such man hier vergebens. Es gibt zwar doch ab und zu gewisse Spannungen aber diese sind nicht vorherrschend. Was dem Buch definitiv noch einmal eine interessante, frische, neue würze verleiht. 

Die Geschehnisse wechseln zwischen den Tages und Nachtszenen. Unter Tags versucht Aileana die brave, vorzeigbare Tochter zu sein, geht auf Tee Partys und auf Bälle. Abends aber folgt sie ihrem Instinkt und ihrem Gefühl nach Rache und schlachtet und Jagd Feen. Es ist eine perfekte Mischung und man bekommt sehr viele Einblicke in ihr Leben, in ihren Zwiespalt was sie sollte und was sie will.

Eine gewisse "Romanze" spielt sich im Hintergrund dennoch ab. Bzw. gibt es noch 2 wichtige Männliche Hauptprotagonisten die auch im Fokus der Geschichte stehen. Es ist für mich auch sehr interessant, da man doch erwarten könnte das sich da so eine gewisse Spannung und eine Dreiecks Geschichte aufbauen könnte. Es war mir im ersten teil aber einfach zu wenig von den zwei Protagonisten das ich dazu wirklich eine gute oder schlechte Meinung hätte. Aber auf jeden Fall ein Riesen großes Interesse. An MEHR. 

Das einzige Negative ist das ENDE. Darüber kann man natürlich streiten. Ich hasse normal solche abrupten Enden ... Aber hier. Es hat irgendwie dazu gepasst. Diese ganze Action und alles. Dieses ganze und nichts halbe. Ich fand es passend. (was nicht heisst das ich nicht komplett am durchdrehen bin... XD ) 

Dieses Buch hat einfach alles was ich mir wünschen kann, und ist definitiv anders als alles was ich zu  letzt gelesen habe. 


Cover:
Ein wunderschönes Buch. Die Schrift ist leicht erhoben und fühlt sich super an. Das Mädchen ist wunderschön und strahlt eine stärke aus die dem vom Buch gerecht wird. 

Vergleichbar mit:

Die Geschichte an sich ist nicht wirklich vergleichbar, aber hat etwas von Wolfgang Hohlbeins Chroniken der Unsterblichen. Die Hauptprotagonistin erinnert mich sehr an XENA oder Buffy. Nur halt mit bösen Feen. :) 


Fazit
WAHNSINN. Bin sowas von begeistert. Ein jeder der gern über Feen liest, auch über Dunkle Feen, gern Action hat und viel Spannung und eine Hauptprotagonistin die ABSOLUT keinen Mann an ihrer Seite braucht sonder eher die Männer rettet. Für alle diese ist dieses BUCH EIN MUSS. 

Zur Leseprobe

VOLLE 5 Eulen UND definitiv mein 

SPANNENSTES BUCH für den Monat MÄRZ ! :) 


und hier gehts zu meiner VIDEO REZENSION :) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen