{Rezension} Marah Woolf - Götterfunke, Liebe mich nicht || Bd.1 || Goldene Maske

25 Februar 2017

Fantasy: ▲▲▲▲▲
Humor: ▲▲▲△△
Romantik: ▲▲▲▲▲
Schreibstil: ▲▲▲▲▲
Anspruch: ▲▲▲△△
Unvorhersehbar: ▲▲▲▲△
Spannung: ▲▲▲▲▲
Story: ▲▲▲▲▲ 
Gesamtwertung: ▲▲▲▲▲





Titel: Götterfunke Liebe mich nicht
Autor: Marah Woolf
Verlag: Dressler
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 20. Februar .2017
Seiten: 464 Seiten ∞ Hardcover
Preis: D ∞ 18,99€ A ∞ 19, 60€
ISBN: 978-3791500294
Reihe: Ja, dies ist Band 1
Genre: Fantasy ∞ Liebe ∞ Götter
 ∞ Romantik  ∞ 


AMAZON







„Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht."
Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?
Marah Woolf, Autorin der MondLichtSaga und eine der erfolgreichsten Selfpublisherinnen Deutschlands, jetzt erstmals in einem deutschen Verlag!





Ach was habe ich mich auf dieses Buch gefreut! Einfach alle bisherigen Bücher von Marah Woolf liebte ich und machte mir daher bei dieser neuen Story keine Sorgen das sie mir nicht gefallen könnte. Und ich behielt recht. Die Geschichte hat mich wieder einmal komplett umgehauen!

Aber First Things First. In diesem Buch geht es um Götter. Griechische Götter. Und um Jess die für diesen Sommer, ein paar entspannte Wochen, in ein Sommercamp in den Rockys verbringen möchte, soweit ihr Plan. Das Buch beginnt mit den Regeln einer Göttlichen Wette, was natürlich sofort das Interesse in mir geweckt hat. Anschliessend bekommen wir die Aufzeichnungen des Hermes zu lesen, und dies behaltet die Autorin auch bei. Vor jedem Kapitel, das aus Jess Sicht geschrieben wird, bekommen wir einen kurzen Einblick in die Aufzeichnungen von Hermes. Wir landen also ohne große Reden sofort mitten in der Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist Flüssig, Leicht und mitreissend. Ich kann immer nur wieder resigniert zugeben das ihr Schreibstil mich Süchtig macht. Vielleicht ist es diese Kombination aus Schreibstil und Story die es ausmacht das ich alles um mich vergesse und in die Welten von Marah komplett versinke.

Die Protagonisten sind alle sehr gut beschrieben wobei ich sagen muss das ich Jess Beste Freundin irgendwie nicht ganz so leiden konnte... Einige möchten vielleicht behaupten das dass Buch stellenweise etwas Kitschig ist oder die Protagonisten ein bisschen "Klischeehaft" sind. Ich jedoch muss sagen das mir alles sehr gut gefallen hat. Jess wirkte auf mich Authentisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Und aus eigener Erfahrung weiss ich das die Liebe nicht immer so einfach ist.. Da die Mädels in diesem Buch ja auch mit Göttern, und nicht mit normalsterblichen A... ich meine natürlich Männern ;) konfrontiert werden, kann ich das ganze ja doch sehr gut nachvollziehen. Oft wünschte ich mir natürlich das Jess etwas "stärker" wäre, genau wie man sich selbst oft in Liebesangelegenheiten wünschte man wäre "entschlossener" und eben "stärker". Aber ich fand es wirklich gelungen und ECHT, denn so können wir sicherlich auch eine Entwicklung mit Jess erleben. Und auch Cayden hat ja ein schweres los, er will so dringend UND schon so lange Sterblich werden... Da kann er sich doch nicht einfach so "ablenken" lassen. Naja, ziemlich Göttlich? Eher Menschlich! Aber das macht auch Cayden für mich so Sympathisch! Und ich glaube wir dürfen in Band zwei nicht nur ein Wandlung der Menschlichen Protagonisten mit erleben sonder auch eine Göttliche :) Ob Gut oder Schlecht? Das kann ich nicht so ganz sagen, denn Marah kann manchmal doch ganz schön fies zu uns armen, romantischen, schmachtenden Leserinnen sein. Aber ich habe Hoffnung :) <3

Für mich ein absolutes Lese muss. Nicht nur als Fan von Göttergeschichten!




Das Cover gefällt mir einfach nur unglaublich gut. Es hat mich sofort in seinen Bann gezogen!  Der Umschlag fühlt sich absolut fabelhaft an, kein glatter Hochglanz Umschlag. Schrift und Farbe Harmonieren wirklich gut. Und auch ohne dem Umschlag kann sich das Buch sehen lassen. Es hat wunderschöne verarbeitete, kleine Details wie zb.: man findet darauf überall in klein den Hermes - den Götterboten - dieser Spielt in der Geschichte auch eine wichtige Rolle :)

Auch das Innenleben des Buches ist sehr schön gestalten und liebevoll ausgearbeitet.






Für mich ein absolut schönes & Göttliches Buch. Marah Woolf besticht mal wieder mit ihrem einmaligen, genialen, liebevollen, leichten und Spannenden Schreibstil. Sowie mit einer Liebesgeschichte die mich mitfiebern lies, obwohl absolut Jugendfrei - schafft es die Autorin immer wieder mein Herz schneller Schlagen zu lassen. Auch das eine oder andere Trännchen habe ich gegen Ende vergossen.

Ein Himmlisches Buch für alle Götter und Sterblichen, Nymphen und andere Wesen, für alle Marah Woolf Fans und für alle die die sich eine schöne, Romantische & Spannende Geschichte wünschen.

Da es für mich einfach mehr als 5 Masken/Sterne verdient hat muss ich Marah Woolf einfach meine Goldene Maske überreichen, denn für diese Göttliche Geschichte ist eine Menschliche/Sterbliche Wertung nicht genug!!!

Danke Marah!











Xo 
Christl 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen