Kerstin Gier - Silber Das erste Buch der Träume {Rezension}

23 September 2014



Klappentext:
Zögernd sah ich mich um. Ich war in einem Korridor gelandet, einem schier unendlich langen, mit zahllosen Türen rechts und links. Die Tür, durch die ich gekommen war, hatte einen Anstrich in sattem Grün, dunkle, altmodische Metallbeschläge, einen Briefschlitz aus dem gleichen Material und einem hübschen Messing-Türknauf in Form einer gekrümmten Eidechse.

Plötzlich war mir sonnenklar: Wenn ich wissen wollte, was es mit diesen rätselhaften Träumen auf sich hatte, dann musste ich sie öffnen. Und hindurchgehen.

Wenn ich den Mut dazu hatte.

Verlag:  Fischerverlag
Seiten: 416
Preis: 18,99
Erscheinungsdatum: 18.Juni 2013
ISBN:  9783841421050






Inhalt: 
Liv Silber zieht oft um, da Ihre Mutter Literaturwissenschaftlerin ist und beinahe jedes Jahr einen neuen Lehrauftrag an einer anderen Uni annimmt. Daher hat sie keine Freunde und hatte noch nie ein richtiges "zuhause". Beistehen tun ihr, ihre kleine Schwester Mia die sie abgöttisch liebt und ihre "Nanny" Lottie.  Und natürlich die süsse Hündin Butter. Das alles soll sich aber ändern, in London. Wo ihre Mutter einen netten Mann kennengelernt hat. 
Liv fängt auch zu der Zeit an immer komischer und verrücktere Träume zu haben. geheimnisvolle Türen, Eidechsenknäufe, sprechende Steinfiguren, ein wildgewordenes Kindermädchen, komische alte Friedhöfe die sie selbst aber im echten Leben nie gesehen hat……
Eine neue schule, neue "freunde", neue Umgebung und ganz komische Träume.Ob Liv das alles unter einem Hut bringen wird und diese rätselhaften Träume sich erklären werden ist ungewiss. Aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen….

Meine Meinung:
Es hat anfangs schon ein paar Kapitel gebraucht das ich in das Buch hineingekommen bin. Ich war auch sehr skeptisch und hab mich lange gewährt es zu lesen. Dachte mir "ach hier geht es um trockene Träume" und konnte mir wirklich NICHTS darunter vorstellen. Ich hab dann immer an den Film CORALINE gedacht (Falls ihr den kennt), und der hat mir nicht wirklich zugesagt… 
Jedoch hat sich schnell herausgestellt das es hier nicht so ist. Viel Komplexer, unerwartet und sehr viel spannender. Sehr schnell kam mir das Buch einfach viel zu dünn vor. Es hat immer wieder eine Wendung genommen die ich in dem Buch nie erwartet hätte. 
Etwas negatives: Ich fand teilweise das es recht kurz beschrieben war und an anderen stellen wieder etwas zu lange. Und zeitweise hat es mich (leider) sehr an Gossip Girl (die Serie) erinnert. 
Die Welt der Träume wie sie Kerstin Gier hier darstellt habe ich noch nicht erlebt und finde die Idee einfach nur TRAUMHAFT und super süss. Und wie sie es beschreibt und die Geschichten und Menschen drumherum verbindet, Wahnsinn. Hatte ich wirklich so nicht erwartet. 

Fazit: 
Für alle die Kerstin Gier mögen ist es definitiv ein muss. Und für alle anderen auch. Alle die gern mal in eine Traumwelt hineingezogen werden wollen und sie auf eine ganz andere Art mal erleben möchten ist dieses Buch genau das richtige. Auch für Leute die gern sich mit dem Thema "Luzides Träumen" befassen oder es schon immer interessant fanden, ist dieses Buch ein nettes "einführen" in diese Fantastische Welt mit einer super Geschichte. Es ist witzig, charmant teilweise echt total süss und spannend.


Definitive 5 Eulen gibt es von mir für dieses Buch :) 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen