{Rezension} Anne-Marie Jungwirth - Superior

22 August 2017


Titel: Superior, Das Dunkle Licht der Gaben
Autor: Anne-Marie Jungwirth
Verlag: Drachenmond Verlag
Sprache: Deutsch
Seiten: 344 Seiten ∞ TB
Preis: D ∞ 14,90€
Genre: Fantasy ∞ Science Fiction ∞ Romantik
Reihe: Ja, dies ist Band 1

Ein privilegiertes Leben und schier unbegrenzte Möglichkeiten – das bietet die Superior Human Society ihren Mitgliedern. Zumindest denen, die es wert sind …
„Du bist eine Superia, aber deine Gaben sind minderwertig."
Unzählige Male hat die 20-jährige Amelia diesen Satz schon gehört. Und jedes Mal war sie froh darüber.
Sie wollte nicht dazugehören.
Sie wollte nicht die Pflichten.
Sie wollte nicht, dass man ihr vorschrieb, mit wem sie sich paaren sollte.
Doch was Amelia will, ist für eine Andere bestimmt. Und was man von ihr will, ist schlimmer als eine Zwangsheirat.


Anne-Marie Jungwirth hatte mich damals schon mit Ihrem Buch Engelsstaub begeistern können, daher war es nur klar das ich mich auf dieses Buch von ihr stürzen würde. Als ich dann noch den Klappentext zu lesen bekam war es klar das es ein buch ist was ich lesen MUSS!
Das Buch beginnt gleich einmal Spannend, durch den sehr flüssigen Schreibstil der Autorin war ich auch wahnsinnig schnell in meinem Lese-Fluss und konnte somit ohne Probleme in die Geschichte eintauchen.
Die Story hat ein bisschen etwas von einer Dystopie, aber nicht so eine 0815 Dystopie Story wie wir sie schon gefühlte 100 mal gelesen haben, nein, die Autorin hat ihr eine ganz eigene Atmosphäre mit ihrer Geschichte geschaffen. Es beinhaltet sehr viel Gefühl, geheimnisse und Spannungen. Auch die Story mit den Superia ist sehr fesselnd. Das in Kombination mit ihrem Schreibstil hat dafür gesorgt das ich das Buch geradezu verschlungen hatte. Der Schreibstil ist, wie schon erwähnt, sehr flüssig und Interessant. An einigen stellen schafft sie es sogar ein bisschen eine Erotik/Leidenschaft mit Einfliesen zu lassen - ohne das diese aber zu sehr in den vordergrund Rückt.
Es wird auch abwechselnd aus verschiedenen Protagonisten-sichten erzählt, somit können wir noch besser und leichter in ihre Welt eintauchen.

Die Protagonisten sind allesamt gut beschrieben. Amelia mochte ich von Anfang an sehr gerne und sie war mir gleich mal Sympathisch. Dadurch das dass Buch mit dem Prolog - 6 Jahre zuvor - beginnt, schaffte die Autorin es gleich auf den ersten Seiten viel Gefühl in einem zu wecken und man bekam gleich mal einen guten Eindruck wie so die Kindheit/das Leben von Amelia wohl aussehen mag.
Ich finde es absolut bemerkenswert wie authentisch die Autorin die Protas beschrieben hat. Hier gibt es keine Makellose Heldin oder Helden. Nein, ihre Protagonisten haben alle ecken und kanten. Gefühle und ihre Probleme. Und das macht sie alle sehr echt, spannend und macht es für uns als Leser einfach leicht mit zu fühlen und mit zu fiebern.
Das alles lässt mich gespannt auf Band 2 warten!


Das Cover ist wirklich toll. Aber von einem Drachenmond Buch erwartet man ja schon nichts anderes mehr :) 


Für mich ein wirklich packendes Buch mit Authentischen und Sympathischen Protagonisten. Einer Story die wirklich viel für uns bereithält und absolut Spannend von Anfang bis zum Schluss ist.
Die Autorin hat auch einen wirklich guten Schreibstil der sehr leicht zu lesen ist aber ohne dabei Banal zu wirken.

Fesselnd, spannend und interessant! Für mich alles was ein gutes Buch haben muss! 


Danke an die Autorin die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat.

Kommentare:

  1. Ahoy Christine,

    ich habe heute mal ein bisschen aufgeräumt und nun suchen 94 Bücher (und eine DVD) ein neues Zuhause!

    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/08/aussortiert-94-bucher-suchen-ein-neues-zuhause.html

    Ich würde mich über deinen Besuch freuen, vielleicht ist ja etwas für dich dabei? Einige Bücher verkaufe/ tausche ich, manche verschenke ich gegen Porto ;)

    Liebe Grüße, Mary <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern schau ich mal bei dir Vorbei :) <3

      xo Christl

      Löschen