{Rezension} Julie Kagawa - Unsterblich || Bd. 1 || 4 Masken

09 September 2016

Kurzbeschreibung: 

Dunkelheit ist über die Welt gekommen. Die Städte liegen in Ruinen, und über die letzten Menschen herrschen Vampire. In dieser Welt lebt die ebenso eigensinnige wie mutige Allie. Um zu überleben, stiehlt und plündert sie in den gefährlichsten Gegenden. Als Allie eines Nachts von einem mächtigen Vampir erwischt wird, stellt sie dieser vor eine unglaubliche Wahl: Tod oder Unsterblichkeit. Allie wird selbst zum Vampir und nutzt ihre neue Macht, um sich einer Rebellengruppe anzuschließen. Zum ersten Mal in ihrem Leben lernt sie Freundschaft und sogar Liebe kennen. Nur wie lange kann sie ihren Blutdurst noch unterdrücken?




Titel‣ Unsterblich Tor der Dämmerung
Autor‣ Julie Kagawa 
Verlag‣ Heyne
Sprache‣ Deutsch
Erscheinungsdatum‣ 14. Dezember . 2015
Seiten‣ 608 Seiten / Taschenbuch  
Preis‣ D- 3,99 € 
ISBN‣ 978-3453317116
Reihe‣ Ja, dies ist Band 1
Genre‣ Fantasy, Vampire, Liebe
                                              


Schnellwertung:

Fantasy: ▲▲▲▲△
Humor: ▲△△△△
Erotik: △△△△△
Horror: ▲△△△△
Schreibstil: ▲▲▲△△
Anspruch: ▲▲▲△△
Unvorhersehbar : ▲▲▲△△
Spannung: ▲▲▲△△
Story: ▲▲▲▲▲ 

Gesamtwertung: ▲▲▲▲△




Meine Meinung:

Das Buch hatte mein Interesse schon länger geweckt und die neuen Cover haben mich dann erst recht begeistert. Ich habe mir doch einiges von Julie Kagawa erwartet, da mir ihre "Plötzlich Fee"-Reihe sehr sehr gut gefallen hat.



Der Schreibstil ist gut und recht flüssig. Aber mir hat immer wieder stellenweise etwas gefehlt... (Die Spannung vielleicht?) Ich habe das Buch zwar verschlungen und die Story fand ich auch mega interessant, aber mir hat doch immer etwas gefehlt. Ich kann gar nicht wirklich sagen was es ist. Es ist ein solides Buch, eine gute und interessante Geschichte, und auch die Protagonisten sind gut beschrieben.

Die Protagonisten sind alle samt gut beschrieben, jedoch fehlt mir, so denke ich, etwas Tiefgang. Allie ist für mich "sichtbar", aber nicht wirklich "greifbar", wenn ihr wisst was ich meine. Sie ist mir sympathisch und ich mag sie auch, stellenweise kann ich mich aber absolut nicht in sie hinein fühlen und es kam auch kein einziges mal vor, dass ich WIRKLICH mit ihr mitgefiebert, geweint und gelitten hätte. Auch die anderen Protagonisten sind für mich zu schnell, zu wenig und zu oberflächig beschrieben. Man lernt sie zwar etwas "besser" kennen je mehr man das Buch liest, aber mir fehlt hier der Tiefgang.

Die Story ist wirklich gut, interessant und auch spannend. Der Schreibstil recht flüssig, stellenweise etwas langatmig, aber dennoch gut. Aber auch bei der Story gibt es etwas, das mir gefehlt hat. Ich hab das Buch verschlungen und konnte es gar nicht erwarten, Band 2 rauszuholen und weiter zu lesen. Aber es fehlt mir einfach etwas.

Alles in allem ist es ein gutes Buch mit einer tollen Vampir-Story, etwas düster. Hier trifft Resident Evil auf Twilight. Auch wenn es etwas blöd klingt, aber so habe ich mich teilweise gefühlt, als würde ich Resident Evil mit einem Hauch Twilight lesen.



Das Cover finde ich viel viel schöner als die alten, wobei mir bei dem alten die Details mit dem Schwert usw. besser gefallen haben.


Fazit:

Für mich ein gutes Buch. Die Autorin hat es geschafft mich zu fesseln und das Buch zu verschlingen. Die Protagonisten und die Story waren interessant, teilweise etwas vorhersehbar, aber dennoch spannend. Für mich hat aber leider überall so ein Hauch Nervenkitzel gefehlt und auch sonst fehlte mir das "mehr".

Definitiv etwas für Vampir Fans, die gerne etwas mit einem Hauch Dystopie lesen. Allerdings sind auch Elemente von Resident Evil vorhanden. Und klar - Fans der Autorin werden hier zugreifen. Für mich eine interessante Story, die mich nach Band 2 lechzen lässt, aber dennoch hat etwas gefehlt ....

Deswegen gibt es von mir 4 von 5 Masken.






Danke an den Verlag, der mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen