Marie-Christin Rapp – Belina Liebe auf den zweiten Brief { Rezension }

25 November 2014


Inhalt:
Zu der 22-jährigen Kunstgeschichtestudentin Melina verirrt sich eines Tages ein Brief von einem Unbekannten. Der Adressat ist ein gewisser Ben Hambold. Ebenfalls Student. Die quirlige Melina lässt sich auf den Unbekannten ein und schreibt ihm. Das zu Anfang gedachte Projekt entwickelt sich schon bald zu einer romantischen Liebesgeschichte des 21. Jahrhundert.



Meine Meinung:
Ein echt süßer kleiner Liebesroman für Jugendliche á la „Für immer vielleicht“ der einem die ganze zeit ein lächeln aufs Gesicht Zaubert.
Eine Liebesgeschichte die passend zu unserer Zeit, die durch Whatsapp und co nicht mehr allzu Romantisch ist eine wunderschöne Story hervorbringt die denke ich jede Frau (Mädchen) gern einmal selbst erleben möchte.
Ben ist mir vom ersten „Brief“ an sympathisch was ich von Melina nicht so ganz behaupten kann. Sie ist zynisch, unsicher und etwas gemein. Teilweise wünschte ich mir etwas mehr zu erfahren als nur das was in den Briefen geschrieben wurde.

Cover:
Ich finde das Cover wirklich süss gestaltet. Die Blumen die Briefe und die Schrift wirkt alles sehr harmonisch. Ich würd mich über eine Hübsche Print-Ausgabe wirklich freuen.

Fazit:
Es lässt sich flüssig lesen, der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Es liest sich hervorragend auch zwischen durch oder unterwegs, jedoch muss man mit Blicke anderer Menschen rechnen, zumindest ich hatte die ganze zeit ein Lächeln im Gesicht. J

Hervorragend geschrieben, fand ich stellen weise sogar besser als „Für immer vielleicht“ da es nicht so langatmig ist. Stellenweise natürlich etwas ausbaufähig ABER: Ein wirklich nettes Buch für zwischen durch, was ich allen empfehlen kann die Bücher von Cecelia Ahern mögen. Und natürlich für alle die zur Abwechslung mal ein echt reizendes, schönes „leichtes“ Buch lesen wollen.

Für eine Kurzgeschichte TOP! 
Dieses Buch erhält von mir verdiente 5 Eulen.

Kommentare:

  1. Liebe Christine,

    danke für diese tolle Rezension! :) Es freut mich wirklich sehr zu hören, dass es dir das ein und andere Lächeln beschert hat. Und das du es stellenweise mit "für immer vielleicht" vergleichst.. Wow, damit hätte ich nicht gerechnet. Ich bin ja selbst, ein ziemlicher Ahern Fan und liebe ihre Bücher.

    Liebst,
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Mir hat es wirklich viel spass gemacht :) Jederzeit lese ich gern wieder etwas von dir

    glg
    Christl

    AntwortenLöschen