Suzanne Collins - Die Tribute von Panem Flammender Zorn { Rezension }

24 November 2014




Kurzbeschreibung: 
Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen! Das grandiose Finale! Katniss gegen das Kapitol! Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alle daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einsetzen zu können. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das, zu Katniss' Schrecken, ohne Rücksicht auf Verluste. Als sie merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Es scheint ihr fast unmöglich, die zu schützen, die sie liebt.

Verlag:  Oetinger
Seiten: 431 Seiten
ISBN: 9783789132209
Preis: 18,95 €





Inhalt: 
Katniss ist schwer verletzt und wurde aus der Arena befreit. Sie soll nun in Distrikt 13 den Widerstand anführen der das Kapitol stürzen soll. Jedoch betrübt eine Tatsache die lage und gefährdet somit auch den kompletten Wiederstand, den der Spottölpel ohne sein "Gegenpart" zeigt nicht viel willen und kraft. Katniss nimmt es sehr mit das Peeta vom Kapitol gefangen genommen worden ist, schnell wird auch klar das er dort nicht nur in eine Zelle gepackt wurde sondern auch offensichtlicher Folterung standhalten muss. Schnell wird den Regierenden in Distrikt 13 klar - Peeta muss für Katniss und damit auch für den ganzen Aufstand gerettet werden, weil erst dann wird der Spottölpel wieder richtig zum Einsatz kommen können. So hoffen Sie zumindest. Katniss wird auch schnell klar das auch in Distrikt 13 sie eher als "Tribut" behandelt bzw. gesehen wird als wirklicher "Soldat" . Sie weiss nicht wie sie diejenigen schützen soll die sie liebt und wie sie selber handeln soll. Es beginnt ein neues "spiel" zwischen dem Kapitol und den Distrikten, doch diesmal ist klar das es nicht nur tote "Tribute" geben wird. 



Meine Meinung: 
Am Anfang fand ich das sich das Buch doch sehr gezogen hat und ich nicht wirklich hineingekommen bin. Auch war es anfangs etwas langweilig und Katniss war nicht die, die ich gekannt habe. Klar das solche Erfahrungen einen verändern, aber mir hat ihr Feuer gefehlt. Dieses ewige hin und her mit den Propos, Lebt Peeta oder lebt er nicht?, geht es Katniss gut oder verliert sie den verstand?… Ja der Anfang war wirklich nicht besonders spannend und etwas langwierig. Jedoch hat sich das ab Teil 2 " Der Angriff" steigend verbessert und teilweise ist so viel gleichzeitig passiert und so viel Action das ich ab und an mal das Buch zur Seite gelegt habe und mal tief durchatmen hab müssen. Auch die Wendung mit Peeta hat mir sehr gut gefallen, da Katniss jetzt auch mal aus der Reserve gelockt wird und es nicht selbstverständlich ist das Peeta immer nett ist und sie "umwirbt" .  Zeitweise hätte ich mir auch gewünscht das es eine Sichtweise von Gale, Peeta und auch Haymitch gegeben hätte. Die Kämpfe waren spannend beschrieben und auch die Umgebung. Aber leider fand ich das die "Leute" ansich hier zu kurz gekommen sind. Das "Feuer" von Katniss hat sich dann ab dem 2/3 doch noch gezeigt und ab da war der lesespass tatsächlich schlagartig wieder da und ich konnte bis zum Schluss das Buch nicht mehr aus der Hand geben.


Cover: 
Ich finde beide Covers wunderschön. Das "Mockingjay" Cover ist einfach, dezent und sagt viel aus. Jedoch gefällt mir persönlich das andere Cover besser. Das Mädchen mit den Flammen und hinten die Bäume - finde ich persönlich einfach TOP!

Fazit: 
Ein gelungenes Ende mit leichten anfangs Schwierigkeiten jedoch bis zum ende hin Spannend, interessant und mit einem (für mich) stimmigen ende. Klar hätte es etwas aufregender sein können, aber ich finde so ist es passend und "realistisch". 

Für Alle Tribute von Panem Fans ein MUSS.

Dieses Buch bekommt von mir 4 Eulen und ein kleines Zusatz Sternchen weil es ein echt gelungener Abschluss ist :) 



1 Kommentar:

  1. Hallöchen,
    tolle Rezension. Die Spiegelt so ziemlich meinen Eindruck. Ich kam zu Beginn auch nur schwer rein und ab circa der hälfte des zweiten Teils fand ich ging es dann immer weiter bergauf. Die Cover finde ich auch wundervoll. Die finde ich sind sehr gut gelungen.

    AntwortenLöschen