{Rezension} Ungenügend - Asuka Lionera || 4 Masken

04 Juli 2016

Kurzbeschreibung:


Scheiße! Sie ist es! Siedendheiß durchläuft es meinen Körper. Gott, diese Stimme! Allein schon wie mein Vorname über ihre rosa Lippen kommt, bringt mich um den Verstand. Leon ist der Playboy der Schule, doch sein Herz gehört nur einer Frau: seiner ehemaligen Mathenachhilfe Alex. Als seine Eltern der anstößigen Beziehung auf die Schliche kommen, müssen sich Leons und Alex Wege trennen. Fast vier Jahre später stolpert Alex erneut in Leons Leben und bringt es gehörig durcheinander. Denn nun steht sie als ausgebildete Lehrerin vor ihm und ein Zusammensein scheint unmöglich... "Ungenügend" ist ein New Adult Roman über die verbotene Liebe zwischen Lehrerin und Schüler, gepaart mit prickelnder Erotik.





                    
Titel‣ Ungenügend
Autor‣ Asuka Lionera
Verlag‣ Drachenmond
Sprache‣ Deutsch
Erscheinungsdatum‣ 29. Februar . 2016
Seiten‣ 250 Seiten / Taschenbuch 
Preis‣ D- 12,00 € A- €
ISBN‣ 978-3959912242
Reihe‣ Nein (Vorgeschichte zu Nemesis Eve.)
Genre‣ Roman, Erotik, Liebe 
                                                                                               Hier Kaufen




Klapptext, Cover, und dass ich hier Eve von Nemesis wieder treffen sollte, haben mich absolut und vollkommen von diesem Buch überzeugt. Ich hatte große Erwartungen, die auch alle erfüllt wurden. Der Anfang war bereits sehr flüssig und mit dem tollen Schreibstil der Autorin einfach ein Erfolg. Ich fand sofort in meinen Lesefluss und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Die Story war sehr fließend und spannend. Natürlich gibt es schon endlose Geschichten über solche Playboys wie Leon. Aber hier sind besonders die Geschichte, und auch Leon, anders.  Die Erotik kam für mich zwar etwas zu kurz, aber geprickelt und geknistert hat es dennoch auf fast jeder Seite. Schade fand ich, dass die anderen Protagonisten etwas zu kurz kamen. Klar steht hier Leon im Fokus, ab und an hätte ich mir aber doch eine andere Perspektive gewünscht, oder doch etwas mehr Tiefgang. Außerdem wäre es schön gewesen, wenn man mehr Personen in die Geschichte eingebunden hätte, und noch etwas mehr über sie und dadurch auch über Leon erfahren hätte.



Viel war mir einfach zu schnell erzählt, was ich schade finde. Das spricht aber auch nur positiv für die Erzählkünste der Autorin. Ich wollte einfach immer mehr. Gegen Mitte des Buches verstand ich Leon aber dann nicht mehr so sehr. Ich konnte mich nicht richtig in ihn hineinversetzen und auch Alex verwirrte mich immer mehr. Als dann noch Eve mit ins Spiel kam, war ich komplett mit meinen Nerven am Ende. Ab hier konnte ich mich aber wieder komplett in Leon hineinversetzen. (Ich möchte euch nicht zu viel verraten!) Mich hat es auch erstaunt, welche Rolle Eve hier eingenommen hat. Mit vielem hätte ich gerechnet, aber nicht damit.

Die Geschichte und der Verlauf des Buches haben mich weiterhin gefesselt. Ich wollte einfach wissen, wie sich nun alles fügen sollte... Es blieb bis zum Ende hin spannend für mich. Auch gegen Ende des Buches bekommen wir noch ein oder auch zwei :D nette erotische Szenen zu lesen, die mich fesselten. Gut erzählt und sehr gut beschrieben liest sich das Buch in einem Rutsch bis zum Ende durch. Und dann ist es auch schon aus. Ja. Relativ schnell, für mich viel zu schnell, war es dann leider vorbei und ich musste mich von Leon, Alex und Eve so schnell verabschieden, dass ich kurz dasaß und nicht mehr wusste, was ich mit meinem Leben anfangen sollte. Für mich leider der Einzige Minuspunkt, da für mich die Story doch einfach viel zu schnell endete.




Das Cover hat mich sofort angesprochen. Auch der Titel harmoniert toll mit dem gesamten Buch Cover.


Ich hatte doch sehr hohe Erwartungen. Nemesis hat mich einfach so begeistert. Und da ich hier wieder auf Eve treffen konnte, MUSSTE ich dieses Buch einfach lesen. Zusätzlich haben mich Klappentext und Cover so begeistert, dass es nun wirklich nicht mehr anders ging, und ich dieses Buch lesen musste. Für mich war nur der Schluss etwas, nun ja, komisch, da ich ein sehr großer Fan von Eve bin und sie für mich hier einfach zu kurz kam. Aber ich darf ja nicht vergessen, dass das hier nicht Eves Geschichte ist. :) 

Für mich hat das Buch einen tollen Schreibstil, eine tolle Story und einen tollen Verlauf, mit dem ich als Eve-Fan nicht 100% glücklich bin, der mir aber, wenn ich dies außen vor lasse, doch Spaß gemacht hat. Alles in allem, muss ich also sagen, hat mich dieses Buch überzeugt und es hat mir gefallen. 





Danke an den Drachenmondverlag, der mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat.




Kommentare:

  1. Die Rechtschreibung hat einen großen Sprung gemacht und durch die fette Formatierung wirkt das Schriftbild strukturierter! Ich finde es aber wichtig, dass es nicht zuviele fette Formatierungen werden.

    Das Buch hatte ich als Leseprobe und es steht auf dem "vielleicht"-stapel. Die Geschichte finde ich sehr reizvoll und deine Rezi nennt einige Vorteile. Und NAchteile.

    "Viel war mir einfach zu schnell erzählt, was ich schade finde. Das spricht aber auch nur positiv für die Erzählkünste der Autorin. Ich wollte einfach immer mehr" - wenn dir der Schreibstil zu schnell ist, kann das tatsächlich am Autor liegen. Jeder Leser hat andere Vorlieben und das Tempo ist ein gutes Stilmittel. Aber manchen Geschichten merkt man an, dass Zeitraffung den Leser behindert, durcheinander bringt. Dafür musst du dich nicht entschuldigen xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)

      Es liegt nicht an Zeitraffungen, und es hat auch niemanden durcheinander gebracht. Mir war es einfach ZU WENIG zum Lesen. Da die Geschichte so gut erzählt wurde hätte ich gern noch längere Zeit mit dem Buch verbracht. Das meinte ich damit :)

      xo

      Löschen