#DerSchwarzeThron || Gifte - Tiere || #ClanderGiftmischer

12 April 2017

Ihr habt ja bestimmt schon die Aktuelle #BloggerAktion kennen gelernt bei der ich mitmache. 

Und zu diesem tollen Buch möchte ich euch diese Woche das Thema "Gifte" näher bringen. In dem heutigem Post geht es um Giftige Tiere. 

Unsere Königin - KATHARINE ist eine Giftmischerin – eine äußerst starke Person, die immun gegen jegliche Gifte ist und zudem selbst die raffiniertesten Gifte zubereiten kann.

Nicht nur aus Pflanzen können Gifte hergestellt werden, nein auch aus Tieren können wir Giftmischer  einiges Zaubern. 

Nehmt euch also in Acht - die schönsten Dinge auf dieser Erde sind Giftig & Tödlich ;) 

Euer #ClanderGiftmischer



Giftige Tiere



Seewespe oder Würfelqualle
Ihre langen Tentakeln sind mit Tausenden von Nesselzellen besetzt, die bei Berührung explodieren. Sie dringen tief in die Haut des Opfers und entladen dann das enorm starke Gift der Qualle. Es greift hauptsächlich das Nervensystem an, führt zu Muskel- und Atemlähmung sowie zum Herzstillstand. Innerhalb weniger Minuten tritt der Tod ein..

Jedes Jahr sterben rund 70 Menschen an dem Gift dieser Qualle.

Info und Bilder von LINK




Pfeilgiftfrosch
Er ist der giftigste Frosch der Welt, lebt in den feucht-warmen Urwäldern Süd- und Mittelamerikas. Fast alle der rund 130 Unterarten sind knallig bunt, aber nur 3 Arten sind tödlich.

Den Namen verdankt der Frosch den Ureinwohnern Kolumbiens und Panamas, die ihre Pfeile mit dem Hautsekret der Tiere vergifteten.
Info und Bilder von LINK



Giftige Tiere in Deutschland

Dornfingerspinne

Lebensraum: Hochstauden, Waldlichtungen, Wiesen, Wegränder
Verbreitung: Saarland, Rhein-Main-Gebiet, Sachsen-Anhalt, Sachsen
Größe: bis 1,5 cm
Merkmale: rot-orangener Vorderkörper, gelblich bis grünlicher Hinterleib

Die Dornfingerspinne (korrekte Bezeichnung „Ammen-Dornfinger“) ist nachtaktiv und hängt tagsüber in ihren Ruhegespinsten ab. Ihre Giftklauen sind – im Gegensatz zur Kreuzspinne – deutlich länger.
Vor allem wenn sie im Juli den Kokon mit ihren Jungen verteidigt, kann es zu einem Biss kommen, der eine schmerzhafte Wunde nach sich zieht. Diese kann sich sogar dunkel verfärben und entzünden. Manche Menschen verspüren sogar Schwindel, Übelkeit und Kreislaufbeschwerden. In diesem Fall solltest du natürlich sofort zum Arzt. Für gewöhnlich ist ihr Biss aber nicht schlimmer als ein Wespenstich.
Info und Bilder von LINK

Feuersalamander

Lebensraum: Hügel- und Bergland, Felsblöcke, Baumwurzeln, totes Holz, flache Steine
Verbreitung: Erzgebirge, südwestliches Bayern, Schwarzwald
Größe: bis 23 cm
Merkmale: schwarze, glatte Haut mit gelben oder orangefarbenen Mustern

Nur Angucken, nicht Anfassen! Um Bakterien und Pilze fern zu halten, produziert der Feuersalamander über Hautdrüsen eine Flüssigkeit oder auch Sekret genannt. Für Hunde und Katzen kann sein Gift wirklich zum Problem werden. Wird der Feuersalamander mit dem Maul „untersucht“ verkrampfen sich durch das Sekret die Muskeln im Kiefer. Es kommt zur Maulsperre und zu erhöhtem Speichelfluss.
Beim Menschen verursacht sein Sekret nur ein leichtes Brennen auf der Haut. Besonders empfindlichen Menschen oder kleinen Kindern kann dagegen auch schon mal übel werden.
Info und Bilder von LINK

Ich hoffe ihr hattet Spaß dabei :) 




xo 
Christl 

Kommentare:

  1. Wahnsinn ! Wieder einmal ein wirklich interessanter Beitrag!!

    Ich verfolge deine Beiträge zu dem Thema überall!! Sehr spannend!

    lg Karin

    AntwortenLöschen
  2. toller beitrag! wieder was gelernt =) ich krieg immer mehr lust die dilogie zu lesen =)

    AntwortenLöschen