10 März 2016

{Rezension} Jojo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr || Bd. 1 || 5 Masken

Kurzbeschreibung:

Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt.

Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.




Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.



Eine Frau und ein Mann.



Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Die Liebesgeschichte von Lou und Will.




Titel‣ Ein ganzes halbes Jahr
Autor‣ Jojo Moyes
Verlag‣ Rowohlt
Sprache‣ Deutsch
Erscheinungsdatum‣ 21. März . 2013
Seiten‣ 379 Seiten / Taschenbuch 
Preis‣ D- 14,90 € 
ISBN‣ 978-3499267031
Reihe‣ Ja
Genre Drama, Romantik

                         Amazon               




christl: "Einmalig, wunderschön und unglaublich Traurig. Herzzerreißend!" 



Oh Gott. Wo soll ich hier nur anfangen? Ich hatte etwas Bammel vor diesem Buch, da solche Geschichten mich immer sehr mitnehmen und meine Taschentücher immer gefährlich und drastisch verringert werden. Oder die andere Seite bei "solchen" Storys ist das ich mich vor Langeweile fast gar nicht mehr am Sessel halten kann. Aber ich muss gestehen "Ein ganzes halbes Jahr" hat ganz ganz neue Welten für mich eröffnet. Aber jetzt mal zum Buch:

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich wunderbar leicht verständlich und einfach total schön und gefühlvoll. Es gibt fast keine stelle die ich nicht auch als "schön" oder eben "schön traurig" beschreiben könnte. Durch den leichten und flotten Schreibstil kommt man auch recht schnell weiter und die Zeit vergeht wie im Flug. Obwohl das ganze so "schnell" dahin fliesst, fühlte ich mich doch total in die Geschichte versetzt und auch die Protagonisten gingen mir unter die Haut.

Die Autorin hat es geschafft die Protagonisten für mich so Lebhaft und mit so viel Charme und Charakter darzustellen das ich mich total hineinversetzen konnte. Ich kann Will so gut verstehen und auch Lou, die so eine wundervolle &  liebevolle Persönlichkeit ist. Ich hab oft lachen müssen, oft weinen. Aber das schönste an diesem Buch ist dann doch, dass obwohl die andauernde Tragik eigentlich alles überschatten müsste, schafft es dieses Buch durch diese einzigartige gefühlvolle Art und weise einen diese Geschichte so weiter zu geben das man es gegen Ende einfach nur mehr als wunderschön bezeichnen kann. Eine so traurige Geschichte mit verheulten Augen aber doch einem lächeln auf den Lippen zu beenden ist ein wundervolles und schönes Gefühl.

Ich möchte daher gar nicht wirklich mehr auf die Geschichte eingehen. Für mich ist es ein Buch was man gelesen haben muss.



Das Cover ist wirklich schön. Im Stil der anderen Bücher von JOJO Moyes. :)

Für mich ein absolutes LESEMUSS für alle Fans solchen Genres. Und absolut auch zu empfehlen für Leute die sich über dieses Genre noch nicht getraut haben. Die Autorin schreibt wirklich sehr schön und gefühlvoll so das man, trotz des doch ernsten Themas das Buch mit einem lächeln beendet. 

Taschentücher sollte man sich aber auf jeden Fall bereit halten :) 

Daher bekommt dieses Buch 5 von 5 Masken 




Kommentare:

  1. Huhu liebe Christine,

    schön, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat wie mir damals. Ich habe echt Rotz und Wasser am Ende geheult...
    Die Fortsetzung liegt schon auf meinem SuB. Ich bin gespannt wann ich es endlich schaffe es zu lesen.

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei mir liegt die Fortsetzung auch schon auf dem Sub. Man man... war echt ein sehr gefühlvolles buch!!

      xo

      Löschen