18 September 2015

»Sarah Stankewitz - abseits der Fantasie« Autoren Interview zur Lese-Chat-Nacht

Heute wieder einmal ein Interview! Und diesmal mit einem Gewinnspiel, gekoppelt an die Lese-Chat-Nacht! Doppelt Kommentieren! Doppelte GewinnChance :) aber Zuerst - Viel Spaß bei dem Interview! 


Wie heissen sie und woher kommen sie ?
Mein Name ist Sarah Stankewitz und ich komme aus Wittstock/Dosse, einer kleinen, aber schönen Altstadt im Bundesland Brandenburg.

Wie sind sie zum Bücher schreiben gekommen?
Hauptsächlich würde ich sagen, dass meine Leidenschaft fürs Lesen meine Leidenschaft fürs Schreiben geweckt hat. Irgendwann war ich an einen Punkt angelangt, an dem ich 'Mehr' wollte!

Was war das erste was sie je geschrieben haben? (Gedicht? Geschichte?..)
Damals, als ich noch in der Grundschule war, habe ich bereits sämtliche Kurzgeschichten geschrieben – hauptsächlich ging es dabei um Hunde, die sprechen konnten. Ja, die Fantasien eines kleinen Mädchens können sehr tiefsinnig sein „tongue“-Emoticon

Ab wann wussten sie das sie Autor(in) werden wollten?
Für mich war der Begriff 'Autor' immer ein Mythos. Klar, hinter jeder Geschichte muss ein kreativer Geist stecken, aber niemals ist mir in den Sinn gekommen, dass ich mich selbst eines Tages als solches bezeichnen kann.

Woher kommen Ihnen die Ideen für ihre Romane und Geschichten?
Die Idee zu meinem Debütroman enstand im Schlaf. Ich wachte eines morgens auf und die Geschichte hatte schon klare Formen angenommen – ich habe inspirierende Träume. Ansonsten lasse ich mich auch gern von der Natur inspirieren.

Wo arbeiten sie am liebsten? Und wann? (Abends, morgens ? Im Freien, Schreibtisch.. ) 

Ich schreibe am liebsten früh morgens oder mitten in der Nacht. Bisher habe ich es mir meistens im Bett oder auf der Couch bequem gemacht und das klappt wunderbar! „smile“-Emoticon

Wie lange brauchen Sie im schnitt bis das Buch publiziert werden kann?
Das 'Schreiben' an sich für einen sagen wir 300-Seiten-Roman nimmt bei mir 5 – 6 Wochen intensive Schreibzeit ein. Dann folgen Korrektorat, Testlesen, Covergestaltung, Werbemaßnahmen – insgesamt schaffe ich es, innerhalb von 3 Monaten einen Roman zu veröffentlichen.

Woher holen sie sich Inspirationen, wenn sie mal nicht mehr weiter wissen ?
Die Antwort darauf hatte ich ja bereits angeschnitten. Ein wichtiger Faktor ist die Natur. Wenn ich einen schönen Ort sehe, in die Sterne sehe oder ich mitten in einen Platzregen gerate, sprudelt meine Fantasie. Ansonsten höre ich gern schöne Musik, um mich in die richtige Stimmung zu lenken.

Verarbeiten sie eigentlich ihre Erlebnisse, aus ihrem Leben bzw Umfeld auch in den Büchern?
Die Antwort darauf lautet eindeutig 'Ja'. Es gibt in jedem meiner Bücher auch Themen, die mich persönlich betreffen oder die mir am Herzen liegen. Sei es das Vertrauen in einer Beziehung oder der Verrat innerhalb der eigenen Familie.

Wie sieht der Arbeitsaltag eines Schriftstellers aus? (Haben sie überhaupt einen?)
Ich bin hauptberuflich noch mitten in meiner Ausbildung zur Bankkauffrau, daher würde ich nicht von einem Arbeitsalltag sprechen, wenn wir übers Schreiben reden. Meistens schreibe ich abends nach der Arbeit, am Wochenende oder in meinem Urlaub. Beim Schreiben kann ich am besten entspannen!

Welche Medien, Seiten oder Bücher benützen sie für Recherchen?
Hauptsächlich benutze ich das Internet für Recherchezwecke. An Bücher halte ich mich eher weniger. Häufig trete ich aber auch mit Menschen in Kontakt, die mir einiges an Input verleihen können! „smile“-Emoticon

Welche Tipps haben sie für junge Autoren und für die die es noch werden wollen?
Gebt niemals auf! Es wird immer Tage geben, an denen man an sich selbst zweifelt, alles fallen lassen will – aber es lohnt sich, zu kämpfen. Wenn das Schreiben dich erfüllt, dir Spaß macht und es schafft, dir ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, dann hast du schon mehr erreicht, als manch anderer. Mach das, was dich glücklich macht. Diesen Rat kann ich nur jedem ans Herz legen.

Gibt es derzeit neue Projekte? Worauf dürfen wir uns in Zukunft freuen?
Momentan sitze ich an der Überarbeitung meines neuen Romans 'Million miles away – Nur bei dir', der voraussichtlich im November diesen Jahres erscheinen wird. Es handelt sich hierbei um einen Einzelband, der sich wieder im New-Adult-Bereich ansiedelt. Zudem schreibe ich an der Fortsetzung von Heaven – und das ist nicht alles. Nebenbei arbeite ich gerade meine neueste Idee aus. Zu viel verraten werde ich an dieser Stelle noch nicht, aber so viel kann ich verraten: Es wird sich um eine Dystopie handeln! Das Cover dazu steht bereits und sorgt dafür, dass ich am liebsten sofort beginnen würde. Eins steht fest: Ich habe noch unzählige Ideen, die nur darauf warten, real zu werden! „smile“-Emoticon



Zur GEWINNSPIELFRAGE!

  • Was ist das wichtigste für die Inspiration beim /fürs Schreiben für Sarah Stankewitz
Antworte hier und einmal in der Veranstaltung über die Gruppe - Lese-Chat-Nächte BNW und erhalte somit ein Doppellos :)

Viel Spaß noch bei der Lese-Chat-Nacht und auch auf dem Blog :)


Kommentare:

  1. Durch die Natur zB schöne Orte, die Sterne oder Platzregen aber auch durch Musik! :)
    Lg Angie

    AntwortenLöschen
  2. Die wichtigste Inspiration für sie ist die Natur. Wenn sie in den Sternenhimmel schaut oder von regen überrascht wird, sprudelt ihre Fantasie.

    AntwortenLöschen
  3. Am wichtigsten ist die Natur aber auch ihre Träume inspirieren sie. Die Musik auch. :)

    AntwortenLöschen
  4. Die Natur ist eine wichtige Quelle der Inspiration für Sarah Stankewitz. Schöne Orte, Platzregen und Sterne inspirieren Sie. Genau wie Musik :)

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  5. Sie wird vor allem von schönen Orten, Platzregen und Musik inspiriert :)
    LG Ramina

    AntwortenLöschen
  6. So jetzt aber hoffentlich. Also. Musik, die Natur, die Sterne und Träume. Übrigens immer noch ein sehr tolles Interview. Ich hoffe das klappt jetzt auch mit dem Kommentieren xD
    Valii

    AntwortenLöschen
  7. Die Träume, die Natur und die Musik :-)
    Liebe Grüße,
    Yvonne :-)

    AntwortenLöschen
  8. ui ihr wart ja alle Fleissig :)

    Super wäre es noch wenn ihr euren Facebook Namen dazu tun würdet mit dem ihr bei der Lese Chat Nacht dabei seid! Damit ich euch finden kann und so :D

    xo
    Christl

    AntwortenLöschen
  9. Waruuuum kann ich nich posten...nochmaaa ..Natur Sterne Platzregen passende Musik..was braucht man mehr

    ~Stephie Bergy

    AntwortenLöschen
  10. Waruuuum kann ich nich posten...nochmaaa ..Natur Sterne Platzregen passende Musik..was braucht man mehr

    ~Stephie Bergy

    AntwortenLöschen
  11. Waruuuum kann ich nich posten...nochmaaa ..Natur Sterne Platzregen passende Musik..was braucht man mehr

    ~Stephie Bergy

    AntwortenLöschen