30 September 2014

Emma S. Rose - Frühstück ausgeschlossen



Kurzbeschreibung: 
Auf dem ersten Blick sieht Sara aus wie eine normale, junge Frau. Sie studiert, lebt das erste Mal in einer eigenen Wohnung, jobbt nebenher. Doch der Schein trügt. Schreckliche Erfahrungen in der Vergangenheit haben ihr Selbstbewusstsein zerstört, und nun sucht sie ihr Glück in Alkoholexzessen, durchtanzten Nächten und in den Armen gesichtsloser Männer. Obwohl sie nach außen hin glücklich wirkt, vereinsamt sie immer mehr. Durch ihre schlechten Erfahrungen schafft sie es nicht, Männer emotional an sich heranzulassen und ihr extremes Verhalten isoliert sie von anderen Menschen. Eines Abends stolpert sie Felix in die Arme, der kein Interesse hat, nur für das Eine herzuhalten. Seine Bemühungen schrecken Sara ab, ihre Exzesse werden extremer. Schafft Felix es, sie vor dem Absturz zu retten?

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seiten: 334
Preis: 9,90 €
Erscheinungsdatum: 1.oktober 2014
ISBN:  1502494590


Inhalt: 
Sara (ohne H ) lebt in einer eigenen Wohnung studiert und jobbt nebenbei. Alles relativ normal, von aussenbetrachtet. Sie feiert sehr viel, mit sehr viel Alkohol und ihre beste Freundin Mia unterstützt sie kräftig dabei. Fast jeden Freitag und Samstag sind sie unterwegs, und jedes mal nimmt sich Sara einen unbekannten Mann mit. So ist ihre Regel, am liebsten keine Namen, keine Details. Einfach nur Sex und das Selbstbewusstsein von einem Fremden für ein paar stunden zu erhöhen. Definitiv - Frühstück ausgeschlossen!! Bis an dem Abend wo sie Felix kennenlernt. Er bringt ihre Welt ins schwanken. Ihre Vergangenheit verfolgt sie, holt sie ein und sie kämpft immer noch sehr um darüber hinweg zu kommen.


Meine Meinung: 
Sofort noch im ersten Kapitel habe ich mich sehr wohl gefühlt. Teilweise dachte ich mir immer mal wieder "Hey, das könnte ein Tagebuch von mir gewesen sein, zu der Zeit wo ich Lehrling war". Ich konnte mich so gut in Sara (ganz wichtig OHNE H :D ) hineinversetzen. Ich verstand sie, sie und ihre ängste waren so greifbar für mich. Ich fühlte mit, lachte sehr oft und schmunzelte regelmässig über so manche aussagen und Gedanken von der lieben Sara. Ich fand es auch sehr schön das man auch immer GLEICH im Text einen Einblick in die Gedanken der anderen Protagonisten werfen konnte. Man musste nicht extra warten auf ein eigenes Kapitel für die jeweilige Person, wichtige Gedanken konnte man sofort mitlesen. Das gefiel mir sehr. Auch der sehr realistische Schreibstil war schlichtweg UMWERFEND. Es war einfach alles sehr realistisch, nicht an den haaren herbeigezogen oder total übertrieben (von der Erotik so wie von den Begegnungen und den PLÖTZLICHEN Wandlungen der verschiedenen Protagonisten gesehen ) wie in so manch anderen Bücher die zur zeit im umlauf sind. Es ist kein Erotik Buch, keine Liebesgeschichte, kein Drama… es ist einfach das REALE Leben. Mit realen Problemen. Realen Vorstellungen und Geschehnissen. Aber einfach eine wundervolle Geschichte zum mitfühlen und mitfiebern. Und vielleicht auch für einen selbst, ja mich hat das Buch oft zum nachdenken gebracht.

Der Schreibstil war einfach wirklich flüssig, witzig, teilweise sehr ernst und es gab kein einziges Kapitel wo ich mir dachte "och nö wann wird es endlich wieder spannend".

Fazit: 
Ich würde mir definitiv auch noch einen zweiten Teil wünschen. Denn für mich ist die Sache mit Mirco noch nicht so ganz durch. Auch ihre Ängste und die eventuellen Ängste von Felix. UND ja bitte bitte noch mehr Felix. Und eventuell sogar mehr Mia. Die vielleicht auch mit etwas Unterstützung noch die kurve kratzt! UND (ja ich weiss sehr viele unds :D) -> EINFACH bitte bitte noch einen zweiten oder sogar dritten teil schreiben. :) 

Das Buch ist auf jedenfall für alle etwas die gerne mal eine Geschichte lesen wollen die sich mit den "realen" Problemen beschäftigen und auch das Thema liebe, Sex und Freundschaft beinhalten. Vergleiche mit anderen Büchern könnte ich hier jetzt gar nicht nennen, einzigartig, witzig, ernst, humorvoll, sexy und macht Lust auf mehr !!! 


Für mich bekommt dieses Buch defintiv 5 von 5 Eulen :) 


29 September 2014

Buchmesse Convent 2014


Festival der Fantasy in Dreieich - Hohlbein, Heitz, Hennen beim Buchmesse Convent Deutsche Science Fiction & Fantasy-Literatur-Szene trifft sich in Dreieich-Sprendlingen bei Frankfurt/Main zum 29. Buchmesse Convent Frankfurt/Dreieich. Zum 29. Mal treffen sich Fans von Science Fiction & Fantasy auf dem Buchmesse Convent (BuCon), Deutschlands führender Independent-Convention für phantastische Literatur. Dieses von der Messe unabhängige Festival des phantastischen Genres mit über 500 Besuchern findet am 11. Oktober 2014 und damit wie gewohnt parallel zur Frankfurter Buchmesse statt. In fünf Schienen werden 40 Stunden Lesungs-und Literaturprogram geboten. Autoren, Verlage, Händler und Vereine des phantastischen Genres präsentieren sich darüber hinaus an über 40 Ständen. Autogramm- und Signierwünsche werden gerne (und vor allem kostenlos) erfüllt. Der Unterschied zum "großen Bruder" Buchmesse liegt denn auch darin, dass hier Fans den Autoren auf Augenhöhe begegnen und man im lockeren Umgangston das "Du" pflegt. "Wir mögen zwar nicht so bekannt sein, wie die große Buchmesse, aber viele der Autoren, die bei uns vor Jahren zum ersten Mal zu Gast waren, liegen heute auf den Bestsellerständern der großen Buchhandlungen", sagt Roger Murmann vom Organisationsteam. Und ergänzt: "So mancher Großverlag schickt diskret Beobachter, um nach neuen Talenten Ausschau zu halten. Was natürlich offiziell nicht zugegeben wird." Prominente Gäste sind (erstmals) Wolfgang Hohlbein, Markus Heitz, Tom Finn, Bernhard Hennen, Michael Peinkofer, Juliane Honisch, Robert Corvus, TS Orgel und viele andere Top-Autoren der deutschsprachigen Phantastik-Szene. Ebenfalls vertreten ist die größte Science Fiction Serie der Welt, Perry Rhodan. Im Foyer bietet eine Kunstausstellung optische Kontraste. Aus Wiesbaden kommen Tanja Meurer und Juliane Seidel, aus Aschaffenburg Thorsten und Bianca Schreck. Veranstalter ist eine erfahrene Gruppe langjähriger, in der Phantastik-Szene aktiver Fans in Kooperation mit dem Science Fiction Treff Darmstadt, dem Science Fiction Club Deutschland e.V. (gegr. 1955), sowie dem Jugendclub WIRIC im Bürgerverein Buchschlag e.V. und den Bürgerhäusern Dreieich. Es wird demonstriert, das utopisch-phantastische Literatur nicht zwangsläufig trivial sein muss. Bereits George Orwell, H.G. Wells und Jules Verne boten in ihren Werken Visionen und Vorraussagen, die heute zur alltäglichen Realität gehören. Und werke, wie das Fantasy-Epos "Der Herr der Ringe" des englischen Professors J.R.R. Tolkien, oder George R.R.Martins "Game of Thrones" zählen heute zur Weltliteratur. Natürlich darf aber auch der unterhaltende Spannungsroman nicht fehlen. Die Veranstalter zeigen, dass trotz "Star Wars" und "Star Trek" das phantastische Buch nicht tot ist, sondern durch den Einsatz moderner Technik, sowie der Möglichkeiten des Internets gerade heute wieder eine ungeahnte Renaissance erlebt. Gerade in Deutschland kann Science Fiction und gerade Fantasy ein durchaus eigenständiges, vom anglo-amerikanischen Raum unabhängiges Profil vorweisen. Der Buchmesse Convent präsentiert die gesamte Bandbreite, vom Groschenroman bis zum bibliophilen Werk. Fan-Sein bedeutet nicht sturer Konsum, sondern kritische Auseinandersetzung mit dem Autor und seinem Werk. Wohl nirgendwo anders ist die bundesdeutsche Science Fiction- & Fantasy-Autoren & -Leserszene so lebendig, als auf dieser messeunabhängigen Traditionsveranstaltung. Kostümierte Besuchermassen wird man auf diesem literarisch orientierten Event allerdings vergeblich suchen. Höhepunkt der Convention ist traditionell die Verleihung des "Deutschen Phantastik Preises" (DPP), der in mehreren Kategorien per Internetabstimmung (www.deutscher-phantastik-preis.de) ermittelt wird. Wie jedes Jahr, kommt man bereits am Freitag, den 10.10., ab 20 Uhr zum Einstimmungstreffen zusammen. Den Ort findet man auf der Homepage. Am Samstag, den 11.10., ist ab 10 Uhr Einlass. Der Eintritt beträgt an der Tageskasse 10 Euro, Ermäßigungen sind möglich. Das Ende des Convents ist für 20 Uhr vorgesehen. "Convention-Center" ist das Bürgerhaus in Dreieich-Sprendlingen, Fichtestrasse 50. Aus dem Programm: 17 Uhr - Maschinenraum Michael Peinkofer: "Kampf der Könige" Der zweite Band der Bestsellersaga um "Die Könige": Erdwelt ist dem Untergang geweiht. Die Völker der Zwerge, Menschen und Orks befinden sich im Krieg. Für den Thronfolger Dag und seine Gefährten beginnt eine schier aussichtslose Mission, die sie bis ins Eis der Weißen Wüste führt. Assassinen und Schattendrachen kreuzen ihren Weg, und bald verwischt, wer Freund und wer Gegner ist. Und der entscheidende Kampf wird ein Kampf zwischen Königen sein... Mit "Die Könige" führte Michael Peinkofer seine Leser in die düstere Ära der Geschichte des Kontinents Erdwelt. Nun kehren die Helden um den Krieger Dag und seine Gefährtin Aryanwen zurück, um die nächste Schlacht zu schlagen: Das Reich ist zersplittert. Alchemisten betreiben dunkle Magie, und die Stadt Tirgas Winmar erzittert unter der Schreckensherrschaft des Dunklen Königs. Dag und Aryanwen ziehen durch das Land auf der Suche nach ihrem Kind, das sie einst den Orks Balbok und Rammar anvertrauten. Doch vor ihnen liegt nicht nur ein gefahrvoller Weg, sondern auch das finsterste Geheimnis Erdwelts. Info: www.michael-peinkofer.de 18 Uhr - Maschinenraum Markus Heitz: "Exkarnation" Ein Wagen rast unvermittelt auf Claire zu und überrollt sie. Sie stirbt an Ort und Stelle, obwohl sie ihrem Mann noch helfen wollte, der vor ihren Augen bei einem ­Überfall erschossen wird – doch ihre Seele verlässt die Erde nicht. Beherrscht von dem Wunsch, den Mörder zur Rechenschaft zu ziehen, fährt sie in den Leib der Selbstmörderin Lene von Bechstein. Doch Lenes ­Körper war eigentlich für jemand anderen vorgesehen, und Claire gerät mitten hinein in einen uralten Krieg. Markus Heitz gehört seit Jahren zu den erfolgreichsten deutschen Fantasyautoren. 1971 in Homburg an der Saar geboren, entwickelte Heitz schon in jungen Jahren eine Passion fürs Schreiben, für Phantastik, Spannendes und Historisches; so studierte er Germanistik und Geschichte und arbeitete zunächst als Journalist. Durch den Erfolg der „Zwerge“-Reihe konnte er sich seit 2004 schließlich ganz dem Erfinden von Storys widmen. Info: www.mahet.de 17 Uhr - Deep Space 5 Bernhard Hennen: "Die Elfen - Kurzgeschichten" Bernhard Hennen, 1966 geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Vorderasiatische Altertumskunde. Als Journalist bereiste er den Orient und Mittelamerika, bevor er sich ganz dem Schreiben fantastischer Romane widmete. Mit seinen Elfen-Romanen stürmte er alle Bestsellerlisten und schrieb sich an die Spitze der deutschen Fantasy-Autoren. Hennen lebt mit seiner Familie in Krefeld. Bernhard liestst auf dem BuCon aus den Kurzgeschichten, die zur Neuausgabe der ersten vier Elfen-Romane erschienen sind. Info: www.bernhard-hennen.de 18 Uhr - Deep Space 5 Wolfgang Hohlbein: "Der Ruf der Tiefen" Das Geräusch hämmernder Fäuste dringt aus dem Boiler, als Janice nackt in die Wanne steigt. Da wird auch schon die Wohnungstür zertrümmert.Die Suche nach ihrem verschwundenen Geliebten wird für Janice zum Albtraum. In einem alten Schmugglernest wird sie verfolgt. Da spaltet plötzlich ein greller Blitz den Himmel. Im peitschenden Orkan taucht die böse Karikatur eines Schiffes aus den Fluten auf und hält direkt auf sie zu. Von seinen Flanken lösen sich Schemen, die nichts Menschliches an sich haben. Info: www.hohlbein.net Informationen, sowie eine ausführliche Programmübersicht mit allen 40 Lesungen findet man im Internet unter der Adresse: http://www.buchmessecon.info ...oder im Sozialen Netzwerk Facebook unter: http://www.facebook.com/BuchmesseConvent Eine Fotogalerie zum BuCon (2012) findet man hier: http://flic.kr/s/aHsjCuJKJn Kontakt: Roger Murmann Wilhelm-Leuschner-Str.17 64859 Eppertshausen Telefon 06071/38718 bzw. 01577/3885981 e-mail: buchmessecon@gmx.de oder Christian de Ahna Postfach 301103 63274 Dreieich Telefon 0178/6978501 e-mail: wiric@gmx.net

23 September 2014

Kerstin Gier - Silber Das erste Buch der Träume {Rezension}



Klappentext:
Zögernd sah ich mich um. Ich war in einem Korridor gelandet, einem schier unendlich langen, mit zahllosen Türen rechts und links. Die Tür, durch die ich gekommen war, hatte einen Anstrich in sattem Grün, dunkle, altmodische Metallbeschläge, einen Briefschlitz aus dem gleichen Material und einem hübschen Messing-Türknauf in Form einer gekrümmten Eidechse.

Plötzlich war mir sonnenklar: Wenn ich wissen wollte, was es mit diesen rätselhaften Träumen auf sich hatte, dann musste ich sie öffnen. Und hindurchgehen.

Wenn ich den Mut dazu hatte.

Verlag:  Fischerverlag
Seiten: 416
Preis: 18,99
Erscheinungsdatum: 18.Juni 2013
ISBN:  9783841421050






Inhalt: 
Liv Silber zieht oft um, da Ihre Mutter Literaturwissenschaftlerin ist und beinahe jedes Jahr einen neuen Lehrauftrag an einer anderen Uni annimmt. Daher hat sie keine Freunde und hatte noch nie ein richtiges "zuhause". Beistehen tun ihr, ihre kleine Schwester Mia die sie abgöttisch liebt und ihre "Nanny" Lottie.  Und natürlich die süsse Hündin Butter. Das alles soll sich aber ändern, in London. Wo ihre Mutter einen netten Mann kennengelernt hat. 
Liv fängt auch zu der Zeit an immer komischer und verrücktere Träume zu haben. geheimnisvolle Türen, Eidechsenknäufe, sprechende Steinfiguren, ein wildgewordenes Kindermädchen, komische alte Friedhöfe die sie selbst aber im echten Leben nie gesehen hat……
Eine neue schule, neue "freunde", neue Umgebung und ganz komische Träume.Ob Liv das alles unter einem Hut bringen wird und diese rätselhaften Träume sich erklären werden ist ungewiss. Aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen….

Meine Meinung:
Es hat anfangs schon ein paar Kapitel gebraucht das ich in das Buch hineingekommen bin. Ich war auch sehr skeptisch und hab mich lange gewährt es zu lesen. Dachte mir "ach hier geht es um trockene Träume" und konnte mir wirklich NICHTS darunter vorstellen. Ich hab dann immer an den Film CORALINE gedacht (Falls ihr den kennt), und der hat mir nicht wirklich zugesagt… 
Jedoch hat sich schnell herausgestellt das es hier nicht so ist. Viel Komplexer, unerwartet und sehr viel spannender. Sehr schnell kam mir das Buch einfach viel zu dünn vor. Es hat immer wieder eine Wendung genommen die ich in dem Buch nie erwartet hätte. 
Etwas negatives: Ich fand teilweise das es recht kurz beschrieben war und an anderen stellen wieder etwas zu lange. Und zeitweise hat es mich (leider) sehr an Gossip Girl (die Serie) erinnert. 
Die Welt der Träume wie sie Kerstin Gier hier darstellt habe ich noch nicht erlebt und finde die Idee einfach nur TRAUMHAFT und super süss. Und wie sie es beschreibt und die Geschichten und Menschen drumherum verbindet, Wahnsinn. Hatte ich wirklich so nicht erwartet. 

Fazit: 
Für alle die Kerstin Gier mögen ist es definitiv ein muss. Und für alle anderen auch. Alle die gern mal in eine Traumwelt hineingezogen werden wollen und sie auf eine ganz andere Art mal erleben möchten ist dieses Buch genau das richtige. Auch für Leute die gern sich mit dem Thema "Luzides Träumen" befassen oder es schon immer interessant fanden, ist dieses Buch ein nettes "einführen" in diese Fantastische Welt mit einer super Geschichte. Es ist witzig, charmant teilweise echt total süss und spannend.


Definitive 5 Eulen gibt es von mir für dieses Buch :) 



20 September 2014

{Rezension} Josephine Angelini - Everflame || Bd. 1 || 5 Masken



Klappentext:
Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet. Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden - und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian - und Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst - und einer unerwarteten Liebe. Ein mitreißender Pageturner mit starken Gefühlen: schicksalhafte Entscheidungen, Magie, Spannung und Liebe mit einer Heldin zwischen zwei Männern, zwei Welten und zwei Identitäten.

Verlag:  Dressler
Seiten: 480
Preis: 19,99
Erscheinungsdatum: 19.September. 2014
ISBN:  3791526308







Inhalt: 
Lily ist 17 Jahre alt und hat es wirklich nicht leicht im Leben. Ihre Mutter ist sehr krank und verwirrt, ihr Vater seit langem schon weg und ist eigentlich gar nicht vorhanden. Lily hat auch nur einen Besten Freund schon seit dem Sandkasten - Tristan. In den sie aber schon seit Ewigkeiten verknallt ist ohne das er es weiss. Ihr fällt das Leben auch gesundheitlich ziemlich schwer weil sie so gegen ziemlich alles was man sich nur vorstellen kann allergisch ist. Und es wird immer schlimmer. Doch sie weiss nicht das bald ihre ganze Welt auf den Kopf gestellt wird. Alles ergibt bald einen Sinn, mehr oder weniger :) …….

Mehr zum Inhalt möchte ich gar nicht erzählen, weil es auch hier so eine Step by Stepp Geschichte ist wo man als Leser immer mehr dazu erfährt und oft so einen "AHA" Effekt erlebt. :) Jede weitere Erklärung empfinde ich als ABSOLUTEN SPOILER ALARM !! 


Meine Meinung: 
Man wird SOFORT auf der ersten Seite in die Geschichte hineingeschmissen, kein langes rum reden über Vorgeschichte oder Kindheit oder ähnliches. Was aber HIER sofort positiv ist. Es hat mich gar nicht gestört oder behindert. War ab der ersten Seite sofort im Lesefluss und war wieder mal vom Schreibstil der Autorin begeistert. 
Es ist auch eine der Wenigen Geschichten wo man NICHT erraten kann um was es sich geht, wie es endet, wie wer wo wann zusammen kommt oder in Verbindung steht. Was wirklich eine angenehme Abwechslung war. Man las und wusste nie was jetzt als nächstes kommt. Teils ist mir aber auch etwas zu wenig ins Detail gegangen und oft war es einfach wirklich zu viel auf einmal. Aber man konnte das Buch einfach nicht weg legen!! 
Es hat einfach alles was man sich wünschen kann, liebe, Spannung, Abenteuer und eine interessante "Neue" Welt / Geschichte.

Es ist kein 0-8-15 Fantasy-Liebes-Drama-Roman (Alla Twilight). NEIN- es hat eine tolle Handlung, eine super spannende Geschichte und man kann wirklich nicht erraten was als nächstes passiert. Es gibt hier so viel neues, neue Welten und einfach noch 1000 Möglichkeiten wie es weitergehen könnte!! 

Ich konnte mich sehr gut in Lily versetzen und fühlte die ganze zeit mit ihr. Es war durchgehend spannend und keine Sekunde langweilig oder langatmig. 


Fazit: 

Wer auf der suche nach Spannung, Magie, Abenteuer, neue Welten, neue Möglichkeiten für die Fantasie und auch ein wenig nach Romantik ist wird HIER fündig !!! 

Ich kann es gar nicht erwarten bis der zweite Teil erscheint :) 



08 September 2014

{Rezension} Lauren Kate - Teardrop || Bd. 1 || 4 Masken




Klappentext: 
»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen?

Verlag: cbt
Seiten: 528
Preis: 17,99€
Erscheinungsdatum: 25.8.2014
ISBN: 9783570162774




Inhalt: 
Zum Inhalt möchte ich eigentlich nicht wirklich etwas erzählen, da ich zu sehr Angst hätte zu Spoilern. In dem Buch findet einfach schritt für schritt ein "aha" Effekt statt und man findet immer mehr Puzzleteile mit Eureka zusammen und kann sie langsam und beständig zusammenfügen.

Meine Meinung:
Zu allererst muss ich wirklich sagen, ich bin verwirrt. Das Buch bzw. besser gesagt die Geschichte und die Idee dahinter haben mich mitgerissen, begeistert. Was das Buch teilweise vom Schreibstil her nicht geschafft hat. Ich kam zwar relativ schnell in einen zügigen Lesefluss, aber die Schreibweise der Autorin hat es mir teilweise schwierig gemacht. Ihre Beschreibungen zu dingen waren teilweise sehr verwirrend und meist hab ich dann kurz das Buch zur Seite legen müssen und darüber mal nachdenken müssen. Weiters hab ich es relativ oft weglegen müssen was normal bei mir sehr sehr selten passiert wenn ich in meinem Lesefluss mal drinnen bin, aber es war gar nicht weil mir das Buch nicht gefallen hätte, im Gegenteil. Aber wie schon gesagt, die Schreibweise hat mich regelmässig aus meinem Lesefluss gebracht. Was jetzt eigentlich nicht negativ zu betrachten ist. Aber manche Sachen fliegen in dem buch einfach so davon, ohne wirkliche Erklärung oder das die Autorin die Gefühle einem wirklich näher bringt und dann aber wieder beschreibt sie Socken die am Boden liegen und vergleicht sie mit  einer zertretenen Rose. - verwirrend! 

Zur Geschichte ist es teils langatmig und teils passiert wieder so viel das ich gar nicht mehr wusste wo hinten und vorne ist. Ich hab auch nicht wirklich eine sehr intensive Bindung zu Eureka herstellen können. Ich hab das Gefühl sie einfach nicht gut genug kennen gelernt zu haben, konnte sie teils nicht verstehen und nicht  richtig mitfühlen. Vielleicht wäre das anders wenn es in einer "Ich" form geschrieben wäre. (Vielleicht sollte es aber auch so sein, ein langsames einführen in die Gefühlswelt von Eureka, weil sie selbst muss ja auch stoisch und ruhig bleiben, darf nicht weinen und teilweise hab ich mich auch so gefühlt. Genau wie Eureka, ruhig, stoisch, abwartend) 

Aber ein fettes plus hat die Geschichte und die Idee an sich. Atlantis, unter dem Meer. Meeresmenschen. Das alles hat mich schon immer fasziniert und ich bin gespannt wie weit da die Geschichte (Mythos) gehen wird. Bin einfach total neugierig wie es weiter geht, wie die Autorin vorhat die Sachen, Geschichten und Leute zu verbinden und zu erklären. 


Fazit:
Gelungene, neuartige Geschichte die so mit keiner vergleichbar ist die ich bisher gelesen habe. Sie macht neugierig auf viel viel mehr. Jeder der gerne mal eine etwas neue "Geschichte" lesen möchte liegt mit "Teardrop" einfach richtig!